Drehbuch-Blog
Gepostet am von Courtney Meznarich

Danny Manus gibt Drehbuchautoren 5 wichtige Business-Tipps

Drehbuchberater Danny Manus ist ein früherer Development Executive, so dass er auf der anderen Seite der Dynamik der Drehbuchbranche war. Er leitet jetzt seine eigen Beratungsfirma, No BullScript Consulting, um Drehbuchautoren die Dinge beizubringen, die sie wissen müssen, wenn sie in der Branche erfolgreich sein möchten. Und hier ist ein kleiner Hinweis: es geht nicht nur um das Drehbuch. Hör dir seine Checkliste an und mach dich an die Arbeit!

„Wenn es um das Geschäft geht, sollte man einfach mehr über jede Seite des Geschäfts wissen“, fing Manus an. „Es ist toll, 30 Sekunden von allem zu wissen, um eine Unterhaltung zu führen. Aber wenn du etwas mehr weißt, könntest du eine viel bessere Kontrolle über deine Karriere und die Projekte, an denen du beteiligt sein wirst, und die Menschen, mit denen du zusammenarbeiten wirst, haben.“

Hier findest du eine kurze Liste mit Themen, mit denen du laut Manus vertraut sein solltest. Er empfiehlt allerdings, dass du dich eingehender mit diesen Themen befassen solltest, um so viel Wissen wie möglich über die geschäftliche Seite des Drehbuchschreibens zu haben.

  1. „Du solltest dich mit der Finanzierung und dem Verleih auskennen.“

    Normalerweise gibt es bei einer Filmproduktion mehr als einen Investor und Finanzierungen durch Banken, Steuerkredite und Spenden können ebenfalls ihren Teil beitragen. Studios können die Finanzierung komplett übernehmen, was die Dinge für den Produzenten des Films einfacher macht. Allerdings übernehmen Studios oft auch die kreative Kontrolle. Das hat mit Risiko zu tun. Was wird dein Film am Ende des Prozesses wert sein? Das wird natürlich dadurch bestimmt, was seine Herstellung kostet und was man hofft, über Verkäufe wieder rein zu holen. Während Filme mit großem Budget oft viel an den Kinokassen einspielen, können die Kosten für Schauspieler, Arbeitskräfte, Spezialeffekte und Marketing hunderte Millionen Dollar kosten, so dass nur wenig Profit übrigbleibt, wenn überhaupt.

    Der Filmverleih macht es möglich, dass das Publikum den Film sehen kann. Der Filmverleih kann zudem für Marketingpläne, den Medientyp und das Veröffentlichungsdatum verantwortlich sein. Er fällt die Entscheidung über den Kinostart versus TV, DVD, Streaming etc. Ein Kino leiht einen Film normalerweise für eine Pauschalsumme, um ihn während eines festgelegten Zeitfensters zu zeigen. Im Durchschnitt dauert dieses Fenster drei Monate oder weniger und diese Zeit scheint jedes Jahr zu schrumpfen, bevor der Film on-Demand oder auf DVD erhältlich ist, auch wenn die meisten Kinos 90 Tage Exklusivrechte verlangen.

    Heute kommt es nicht selten vor, dass Filme gleichzeitig zu ihrem Kinostart oder kurz danach on-Demand erhältlich sind. Während der Coronavirus-Pandemie haben viele große Studios das Fenster ganz durchbrochen und ihre Filme gleich zu On-Demand-Anbietern geschickt, da die Kinos geschlossen waren.

    Um mehr über die Finanzierung und den Verleih zu erfahren, lies „The Basics of Film Finance“ auf HGExperts.com.

  2. „Du musst wissen, welche Produzenten wonach suchen. Kenne die Namen.“

    Produzenten sind dafür verantwortlich, dass alle Aspekte der Filmproduktion zusammenarbeiten, um das bestmögliche Ergebnis zu bringen. Sie sind auch dafür verantwortlich, die Finanzierung für einen Film, eine Fernsehserie oder ein Bühnenstück zu sichern. Der Begriff Produzent kann abhängig von der Produktion unterschiedliche Dinge bedeuten, also informiere dich über die verschiedenen Typen.

    Der erste Schritt, um einen Produzenten zu finden, ist, eine Liste mit Produzenten zu erstellen, die an ähnlichen Projekten wie deinem eigenen gearbeitet haben – in Bezug auf das Genre und das Budget. Auf IMDb kannst du diese Informationen ganz einfach finden. Sei realistisch bei der Einschätzung, ob dein Projekt den Erwartungen des Produzenten entspricht.

    Dann musst du Kontakte knüpfen. Du kannst Produzenten auf Filmfestivals treffen und dich und deine Geschichte dort präsentieren, damit sie durch Mundpropaganda verbreitet wird. Oder werde Teil eines Forums in dem Branchenkenner offen dafür sind, mehr über neue Drehbücher zu erfahren, wie das IFP Project Forum. Bitte beachte, dass manche Produzenten erst ein Drehbuch lesen, wenn ein Agent involviert ist.

    Du möchtest wissen, wie du einen Agenten findest? Schau dieses Interview mit Michael Stackpole oder dieses mit Jonathan Maberry an.

  3. „Du musst wissen, wie man etwas anpreist und einen Pitch erstellt.“

    Wir haben verschiedene Drehbuchautoren dazu interviewt, wie man seinen Pitch perfektioniert, darunter Manus. „Es gibt nicht einen richtigen Weg“, sagte er uns. „Es gibt nur eine Million falsche Wege.“ Er sagte, der Schlüssel zu einem tollen Pitch ist, bei den Zuhörern Emotionen zu wecken.

    „Du musst allerdings auch wissen, wie du das dann untermauerst und die Geschichte erzählst“, sagte uns Drehbuchautor Donald H. Hewitt in seinem Interview. „Ich schreibe ein Treatment, das die ganze Geschichte erzählt. Ich lerne es im Grunde auswendig. Ich erzähle den Film von Anfang bis Ende. Das dauert etwa 15 Minuten.“

    Ich empfehle, diese kurzen SoCreate-Interviews zu schauen, um dich darauf vorzubereiten, dein Drehbuch anzupreisen.

    Danny Manus beschreibt ein perfektes Pitch-Meeting für ein Drehbuch

    Wie du dein Drehbuch anpreist, laut Drehbuchautor Donald H. Hewitt

    Drehbuchautor Doug Richardson sagt dir, wie du dein Drehbuch verkaufst

    Drehbuchautorin Jeanne V. Bowerman sagt dir, wie du dein Drehbuch verkaufst

  4. „Du musst wissen, wie man eine Anfrage schreibt.“

    Es ist umstritten, ob schriftliche Anfragen (Query Letters) noch funktionieren. Einige Branchenprofis sagen, dass die Briefe veraltet sind und einen nicht weiter bringen. Andere schwören, dass eine fesselnde Anfrage zu einem Drehbuchverkauf geführt hat. In einer Branche, in der es keinen festgelegten Weg zum Erfolg gibt, ist mein Ratschlag, alle Methoden zu nutzen, die dir zur Verfügung stehen, solange du dabei deiner Karriere nicht schadest.

    Eine erfolgreiche schriftliche Anfrage, die du normalerweise per E-Mail an jemanden schickst, der dein Drehbuch lesen soll, präsentiert deine Geschichte auf eine Art, die den Leser dazu bringen muss, das Dokument öffnen zu wollen. Sie ist auch ein Beispiel für deinen Schreibstil, also sollte der Brief gut geschrieben und prägnant sein.

    Wenn du jemanden davon überzeugen willst, dass du ein toller Autor bist, geht das laut diesem Artikel im Script Magazine von Drehbuchautor Barri Evans, indem du andere Menschen erwähnst, die zustimmen. Erwähne Drehbuchverkäufe, Aufträge, Vorverkaufsrechte, Wettbewerbsgewinne oder andere bezahlte Arbeit. Bau den Ton des Stücks ein und sorge dafür, dass beim Leser Emotionen bezüglich deines Films geweckt werden. Bau deine Logline ein – ein einzelner Satz ist am besten. Eine einfache und klare Zusammenfassung sollte ebenfalls enthalten sein. Und teste, teste, teste deine Aussage mit Menschen, die deine Geschichte noch nie gelesen haben. Hat der Brief dafür gesorgt, dass sie dein Drehbuch lesen wollen?

  5. „Du musst wissen, wie du deine Finanzen an einen Job anpasst, der oft freiberuflich ausgeführt wird, wobei du nie wirklich weißt, wann du den nächsten Job bekommst.“

    Die meisten Autoren bekommen nicht regelmäßig einen Scheck fürs Drehbuchschreiben. Du musst dich finanziell vorbereiten, damit du dabei nicht pleite gehst. Bestimme, wie viel Geld du brauchst, um die vier Hauptbereiche deines Budgets abzudecken – darunter Nahrung, Unterkunft, Nebenkosten und Transport. So weißt du immer, wenn du bezahlt wirst, wie viel du sparen musst. Und du weißt, wie viel du fürs Leben mindestens verdienen musst. Spare dann für unerwartete Ausgaben. Und vergiss nicht, auf ein Rentenkonto einzuzahlen. Als Drehbuchautor hast du wahrscheinlich kein 401(k) (durch den Arbeitgeber mitfinanzierte Altersvorsorge), doch das bedeutet nicht, dass du kein Geld auf einem separaten Konto sparen solltest. Als freiberuflicher Autor musst du auch bei deinen Steuern den Überblick behalten. Bei Vollzeit-Angestellten sind die Steuern schon vom Gehaltsscheck abgezogen, als Freiberufler musst du schätzen, was du am Ende des Jahres bezahlen musst. Du willst im April nicht überrascht werden. Zu guter Letzt solltest du einen Nebenjob haben, der dir eine flexible Zeiteinteilung ermöglich, aber dir auch ein stabiles Einkommen bietet.

„Informiere dich über alle Aspekte des Geschäfts und nicht nur die Dinge, die dir deiner Meinung nach Geld bringen“, sagte Manus zum Abschluss.

Je mehr du weißt,

Du könntest dich auch interessieren für…

Disney Writer Ricky Roxburgh Explains the Difference Between Agents, Managers, and Lawyers

Der wichtige Unterschied zwischen Agenten, Managern und Anwälten für Drehbuchautoren

An irgendeinem Punkt in deiner Karriere wirst du wahrscheinlich einen Agenten, Manager, Anwalt oder eine Kombination aus diesen brauchen oder wollen. Aber was ist der Unterschied zwischen den dreien? Disney-Autor Ricky Roxburgh schreibt „Rapunzel – Die Serie“ und arbeitet regelmäßig an anderen Disney-Fernsehserien. Er hat mit allen genannten Erfahrungen gemacht und wird es dir erklären! „Agenten und Manager sind recht ähnlich und technisch ist der Unterschied zwischen ihnen, dass sie gewisse Dinge machen dürfen und andere nicht“, fing er an. Manager für Drehbuchautoren: Du würdest einen Manager engagieren, um dich, deine Drehbücher und deine Fertigkeiten zu promoten und dir zu helfen, deine Karriere voranzutreiben...
Screenwriter Linda Aronson Says It's Normal to Get Stuck, and Here's How to Get Back to Writing

Du fühlst dich wegen deiner Fertigkeiten als Drehbuchautor schlecht? 3 Wege, um deinen Drehbuch-Blues zu überwinden, von Drehbuch-Guru Linda Aronson

An manchen Tagen bist du kaum zu bremsen – die Seiten werden schnell mehr und brillante Dialoge scheinen aus dem Nichts zu kommen. An anderen Tagen starrt dich die gefürchtete leere Seite an und gewinnt. Wenn niemand da ist, um dich aufzubauen, wenn du es brauchst, dann speichere dir diese drei Tipps von Drehbuch-Guru Linda Aronson, um dich von deinem Drehbuch-Blues zu befreien. Aronson ist eine versierte Drehbuchautorin, Romanautorin, Theaterautorin und Dozentin zum Thema Multiversen und nicht-lineare Geschichtsstruktur. Sie bereist den Globus, um Autoren wichtige Tricks beizubringen. Sie erkennt Muster bei Autoren...
How Do I Sell My Screenplay? Screenwriter Donald H. Hewitt Weighs In

Wie verkaufe ich mein Drehbuch? Drehbuchautor Donald H. Hewitt sagt seine Meinung

Donald ist seit 17 Jahren in der Branche und arbeitete als Autor an Filmen mit, die den Oscar gewonnen haben oder für diesen nominiert waren. Jetzt hilft er anderen Drehbuchautoren bei ihrer Karriere und bringt Studenten bei, wie man eine solide Struktur aufbaut, eine fesselnde Log Line verfasst und dynamische Charaktere für ein Drehbuch entwickelt. Donald ist am bekanntesten für seine Arbeit an Spirited Away, Das wandelnde Schloss und Nausicaä aus dem Tal der Winde. „Wie verkauft man sein Drehbuch? Nun, du brauchst Glück, was wahrscheinlich das Wichtigste ist. Du musst ...

Kommentare