Drehbuch-Blog
Gepostet am von Alli Unger

Wie man ein Telefonat beim traditionellen Drehbuchschreiben formatiert: Szenario 2

Halten Sie Ihren Platz in der Schlange, Drehbuchautor! Wir nähern uns der Einführung der SoCreate Screenwriting Software für eine begrenzte Anzahl von Betatestern. , ohne diese Seite zu verlassen.

In unserem letzten Blogbeitrag haben wir die 3 Hauptarten an Telefonaten vorgestellt, die in einem Drehbuch vorkommen können:

  • Szenario 1

    Nur eine Figur wird gesehen und gehört.

  • Szenario 2

    Beide Figuren werden gehört, aber nur eine gesehen.

  • Szenario 3

    Beide Figuren werden gesehen und gehört.

Telefonat beim traditionellen Drehbuchschreiben formatiert

Beide Figuren werden gehört, aber nur eine gesehen.

Bei einem Telefonat, bei dem beide Figuren gehört werden, aber nur eine vom Publikum gesehen wird, solltest du die Figurerweiterung für Voice-over („V.O.“) bei der Figur verwenden, die nicht gesehen wird.

Ein Autor kann sich aus verschiedenen Gründen dafür entscheiden, den zweiten Charakter nicht zu zeigen. Zwei häufige Gründe sind: 1) dem Autor ist es wichtiger, die Handlungen und Reaktionen der Figur auf dem Bildschirm zu zeigen, oder 2) der Autor will die Identität oder Handlungen der Figur am anderen Ende der Leitung vor dem Publikum verbergen.

Skript-Snippet

Int. - Johnathon's Apartment - Night

JOHNATHON nervously pulls his cell phone out of his pocket and dials SHELLY. The phone rings.

Shelly (v.o.)

Hello?

Johnathon

Hey, Shelly! It's Johnathon. How's it going?

Shelly (v.o.)

Hey, Johnathon. I'm so glad you called. Everything is good here. I just got home from work.

Johnathon

How about that for timing? Hey, so I was wondering if you might like to grab a cup of coffee sometime?

Shelly (v.o.)

I would absolutely love to!

Johnathon

You would? Great! How about Friday at 10?

Bei diesem Szenario musst du die Figurerweiterung Voice-over ("V.O.") für die nicht sichtbare Figur verwenden, wie oben bei Shellys Dialog gezeigt wird. Die Anwendung der Figurerweiterung für Voice-over wird oft mit der Erweiterung für Off Screen ("O.S.") verwechselt. Der Unterschied der beiden liegt im Aufenthaltsort der nicht sichtbaren Figur. Bei dieser Art Telefonat wirst du fast immer "Voice-over" verwenden.

  • Voice-Over

    Das sprechende Zeichen befindet sich nicht an derselben Stelle wie das für das Publikum sichtbare Zeichen. Das obige Beispiel veranschaulicht diese Anwendung. Da Shelly nirgends in Johnathons Wohnung ist, verwenden wir "V.O."

  • Off-Screen

    Die Figur, die spricht, befindet sich am gleichen Ort wie die Figur, die gesehen wird. Diese Erweiterung würde verwendet werden, wenn Shelly und Johnathon nicht telefonieren, sondern von verschiedenen Räumen in Jonathons Wohnung aus miteinander reden würden (z. B. Shelly spricht von der Küche aus mit Johnathon, während das Publikum Johnathons Reaktion und Antwort von seinem Schlafzimmer aus auf dem Bildschirm sieht).

Autoren können sich in ihrem Drehbuch aus verschiedenen Gründen für das Telefonat mit Voice-over entscheiden, darunter:

  1. Dem Autor ist es wichtiger, die Handlungen und Reaktionen der Figur auf dem Bildschirm zu zeigen.

    Das Beispiel in der obenstehenden Infografik zeigt diese Verwendung des Voice-over. Der Autor möchte, dass sich das Publikum auf Johnathon und seine Reaktion darauf konzentriert, dass Shelly seinen Vorschlag für ein Date annimmt.

  2. Der Autor will die Identität und/oder Handlungen der Figur am anderen Ende der Leitung vor dem Publikum verbergen.

    Ein bekanntes Beispiel für diesen Einsatz des Voice-over ist das Telefonat zwischen Bryan Mills und Marko in Taken, dem Actionthriller von 2008, gleich nachdem Bryan bemerkt, dass seine Tochter entführt wurde.

Skript-Snippet

Bryan

(into phone)

I don't know who you are. I don't know what you want. If you are looking for ransom, I can tell you I don't have any money. But what I do have is a particular set of skills; skills I have acquired over a very long career. Skills that make a nightmare for people like you. If you let my daughter go now, that'll be the end of it. I will not look for you, I will not pursue you. But if you don't, I will look for you, I will find you, and I will kill you.

Marko (v.o.)

Good luck.

(Dialog von den Drehbuchautoren von Taken, Luc Besson und Robert Mark Kamen.)

Bei diesem Beispiel verbergen die Autoren den Aufenthaltsort und die Reaktion von Marko, dem Entführer, auf Bryans Aussage, um die Geschichte spannender zu machen.

Denk daran, später diese Woche unseren letzten Beitrag zu diesem Thema zu lesen.

Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit einem der untenstehenden Links in den sozialen Netzwerken!

Danke fürs Lesen! Bis zum nächsten Mal.

Du könntest dich auch interessieren für…

ein Telefonat beim traditionellen Drehbuchschreiben formatiert

Nur eine Figur wird gesehen und gehört.

Wie man ein Telefonat beim traditionellen Drehbuchschreiben formatiert: Szenario 1

Es kann schwierig sein, ein Telefonat in einem Drehbuch zu formatieren. Bevor du dich an die Sache machst, musst du wissen, um welche Art Telefonat es sich in deiner Szene handelt und wie du sie beim traditionellen Drehbuchschreiben richtig formatierst. Es gibt 3 Hauptszenarien für Telefonate in Drehbüchern:Szenario 2: Beide Figuren werden gehört, aber nur eine gesehen.Szenario 1: Nur eine Figur wird gesehen und gehört. Szenario 2: Beide Figuren werden gehört, aber nur eine gesehen. Szenario 3: Beide Figuren werden gesehen und gehört. Bei einem Telefonat ...

Die Grundlagen der Drehbuchformatierung

Ist Drehbuchschreiben neu für dich? Oder brauchst du nur eine kleine Auffrischung über die wichtigsten Punkte bei der Formatierung? Du bist hier in jedem Fall an der richtigen Stelle! Im heutigen Blogbeitrag fangen wir ganz am Anfang an - und kümmern uns um die Grundlagen der Formatierung eines Drehbuchs, darunter die Schriftgröße, die Seitenränder und die fünf Hauptelemente deines Drehbuchs. Die richtige Formatierung ist wichtig, wenn du dein Drehbuch verkaufen willst. Dein Drehbuch richtig zu formatieren ist eine der einfachsten Möglichkeiten, einen guten ersten Eindruck ...

ein Telefonat beim traditionellen Drehbuchschreiben formatiert

Beide Figuren werden gesehen und gehört.

Wie man ein Telefonat beim traditionellen Drehbuchschreiben formatiert: Szenario 3

Du hast richtig geraten, wir sind zurück mit Szenario 3 - dem letzten Beitrag in der Reihe „Wie man ein Telefonat beim traditionellen Drehbuchschreiben formatiert“. Wenn du Szenario 1 oder 2 verpasst hast, solltest du sie dir durchlesen, damit du genau weißt, wie du ein Telefonat in deinem Drehbuch richtig formatierst. Dann lasst uns gleich loslegen… Bei einem Telefonat, bei dem beide Charaktere gesehen UND gehört werden, solltest du das Werkzeug „Intercut“ (Wechselschnitt) verwenden. Der Wechselschnitt erklärt dem Leser das Hin und Her zwischen zwei unterschiedlichen ...