Drehbuch-Blog
Gepostet am von Courtney Meznarich

Wie du laut Autor & Journalist Bryan Young ein disziplinierter Drehbuchautor wirst

Einige Kreative haben Probleme mit der Disziplin. Wir lassen die Ideen lieber ganz natürlich zu uns fließen und arbeiten, wenn wir uns inspiriert fühlen. Wenn das nach dir klingt, solltest du dir diese inspirierenden Tipps von Drehbuchautor und Journalist Bryan Young (SyFy.com, HowStuffWorks.com, StarWars.com) anhören. Er erzählt uns, wie er auf das Schreiben konzentriert bleibt und offenbart eine beeindruckende Statistik, wenn es um das Schreib-Versprechen geht, an das er sich die letzten paar Jahre gehalten hat.

SoCreate-Abonnements in Kürze verfügbar!

Beta-Testversionen sind voll, aber Sie können sich anmelden, um benachrichtigt zu werden, sobald Ihr Abonnementdienst beginnt.

„Meine Schreibdisziplin kommt daher, dass ich unter allen Umständen jeden Tag schreibe oder jeden Tag die Zeit mit etwas verbringe, das mit dem Schreiben zu tun hat“, erzählte uns Young. Und Experten stimmen zu, dass einer der Schlüssel zum Erfolg ist, die Arbeit an einem Ziel in den Alltag einzubauen. Denk an einige der besten Sportler der Welt. Sie verpassen keine Trainingseinheit, da sie wissen, dass jeder Moment zählt. „Was ich mache, ist, ich stehe jeden Morgen auf und gehe in ein Café und schreibe jeden Morgen zwei Stunden.“

Wenn du keine Ideen hast, ist das kein Freifahrtsschein, um nichts zu machen. Young schlägt vor, stattdessen an etwas zu arbeiten, das mit dem Schreiben zusammenhängt. „Manchmal sind das Überarbeitungen, Pitching, Anfragen, das Schreiben von neuem Material, Rechnungsstellung oder einfach nur das Lesen oder Anhören von Material, das mich inspiriert, bessere Arbeit zu leisten.“

Meine Schreibdisziplin kommt daher, dass ich unter allen Umständen jeden Tag schreibe oder jeden Tag die Zeit mit etwas verbringe, das mit dem Schreiben zu tun hat. Ich stehe jeden Morgen auf und gehe in ein Café und schreibe zwei Stunden. Was du machen musst, ist, etwas zu finden, das für dich funktioniert.
Bryan Young

Wenn du schreibst, um damit Karriere zu machen, musst du wissen, dass da draußen viele Menschen mit demselben Ziel sind und sie machen keine Pausen.

„Ich mache das jeden Tag, Montag bis Sonntag“, erzählte uns Young. „Ich mache keinen Tag Pause. Tatsächlich ist der Tag, an dem wir das aufzeichnen, der 1544. Tag am Stück, an dem ich geschrieben habe. Also für mich geht es darum, das jeden Tag zu machen.“

Jeder Mensch ist anders, aber Disziplin ist wichtig, um deine Ziele zu erreichen.

„Was du machen musst, ist, etwas zu finden, das für dich funktioniert“, fügte Young hinzu. „Es gibt viele Menschen, die ich kenne, die nicht jeden Tag schreiben können, da es sie erschöpft, und das ist in Ordnung. Du musst alles versuchen, das geht, bis du etwas findest, das für dich funktioniert.“

Du willst mehr Hilfe bei der Entwicklung von Disziplin? Für viele ist sie eine erlernte Fähigkeit, was bedeutet, du kannst auch dafür trainieren!

Success.com fasst diese Tipps zusammen:

  1. Setze dir große Ziele. Je größer das Ziel, desto mehr strengst du dich an.

  2. Setze dir klare Ziele. Welche speziellen Schritte wirst du unternehmen, um dein großes Ziel zu erreichen?

  3. Jeder Tag zählt. Noch einmal, du wirst nicht sehen, wie sich Sportler Tage frei nehmen, da ein freier Tag ein zusätzlicher Tag für die Konkurrenz ist.

  4. Mach keinen Rückzieher. Erstelle einen Plan und halte dich an ihn, stell ihn nicht in Frage und gib nicht auf.

  5. Setz dich unter Druck. Setz dich selber unter Druck und arbeite jeden einzelnen Tag hart, um deinen Traum zu erreichen, egal was ist.

  6. Gewöhne dir eine Routine an. Erstelle eine Routine, die dir in Fleisch und Blut übergeht und Teil deines Tages oder deiner Woche wird. Halte dich daran, bis sie ganz automatisch wird.

  7. Verpflichte dich. Fang an zu schreibe und verpflichte dich, es zu beenden.

  8. Kämpfe gegen den Drang aufzugeben an. Dein Gehirn wird alles machen, das es kann, damit du dein Vorhaben in Frage stellst, und wird versuchen, dich davon zu überzeugen aufzugeben.

  9. Überwinde deine Gefühle. Du könntest dich gestört, gereizt, überfordert oder faul fühlen, aber trenne dich von diesen Gefühlen und setze dein Ziel an erste Stelle.

  10. Finde Freude an harter Arbeit. Wenn du etwas Schwieriges beendest, fühlst du dich dann nicht großartig? Genieße dieses Gefühl und fordere dich in jeder Schreibphase heraus, dieses Gefühl im Auge zu behalten. Erreiche es dieses Mal schneller.

Es ist nicht leicht, Disziplin zu entwickeln, sonst wären wir alle Superstars. Doch mit der richtigen Einstellung ist es möglich und könnte entscheidend für deine Träume als Autor sein. Warte nicht damit anzufangen. Fang heute an!

Rom wurde nicht an einem Tag erbaut,

Du könntest dich auch interessieren für…

Überwinde deine Schreibblockade!

10 Tipps, damit die Kreativität wieder fließt

Überwinde deine Schreibblockade - 10 Tipps, damit die Kreativität wieder fließt

Seien wir ehrlich - es ist uns allen schon passiert. Du hast endlich die Zeit, um dich hinzusetzen und zu schreiben. Du öffnest eine Seite, deine Finger berühren die Tastatur und dann... nichts. Nicht ein einziger kreativer Gedanke will dir einfallen. Die gefürchtete Schreibblockade hat dich erwischt und du steckst fest. Du darfst nicht vergessen - du bist nicht allein! Autoren auf der ganzen Welt haben jeden Tag mit Schreibblockaden zu kämpfen, aber es ist möglich, dieses Gefühl der Leere zu überwinden und weiter zu machen! Hier sind unsere 10 besten Tipps, damit deine Kreativität wieder fließt ...
20

inspirierendeZitate über dasDrehbuchschreiben

20 inspirierende Zitate über das Drehbuchschreiben

Brauchst du heute etwas Inspiration, um zu schreiben? Dann lies dir 20 unserer liebsten Zitate zum Thema Drehbuchschreiben durch! „Ich denke, neue Autoren habe oft zu viel Angst, dass alles schon einmal gesagt wurde. Natürlich wurde es das, aber nicht von dir." - Asha Dornfest. „Um einen großartigen Film zu machen, brauchst du drei Dinge - das Drehbuch, das Drehbuch und das Drehbuch." - Alfred Hitchcock. „Achte darauf, dass dein Drehbuch wasserdicht ist. Wenn es nicht auf der Seite steht, wird es niemals magisch auf dem Bildschirm erscheinen." - Richard E. Grant. „Eine Kultur ...
Michael Stackpole und Peter Dunne vor dem Schriftzug „Why Write Stories?“

Emmy-Gewinner Peter Dunne und NY Times Bestsellerautor Michael Stackpole sprechen mit SoCreate über Geschichten

Warum schreiben Autoren Geschichten? Bei SoCreate haben wir diese Frage den meisten Autoren gestellt, die wir getroffen haben, von Romanautoren zu Drehbuchautoren, da ihre Antworten immer inspirierend sind. Obwohl wir normalerweise wissen wollen, wie man Geschichten für Filme schreibt, ist das „Warum“ genauso wichtig wie das „Wo“. Wo finden Autoren Schreibinspiration? Von den Dingen, über die man Geschichten schreibt, bis zu Inspirationsquellen, scheint jeder Autor eine andere Zielsetzung und Perspektive zu haben. Unser Interview mit Emmy-Gewinner Peter Dunne und New York Times Bestsellerautor Michael Stackpole war nicht anders...