Drehbuch-Blog
Gepostet am von Courtney Meznarich

Verliebe dich mit diesen Drehbuchautoren romantischer Filme

Egal ob du sie liebst oder hasst, kitschige Filme über die Liebe wird es immer geben. Ob du die Liebe liebst oder den Anblick herzförmiger Süßigkeiten hasst, sind die Drehbuchautoren etwas Besonderes, die mit Geschichten, in denen man endlich seinen Seelenverwandten trifft, unser Herz erwärmen. Die folgenden Autoren romantischer Geschichten haben einen Platz im Herzen von Millionen Zuschauern weltweit.

Halten Sie Ihren Platz in der Schlange, Drehbuchautor! Wir nähern uns der Einführung der SoCreate Screenwriting Software für eine begrenzte Anzahl von Betatestern. , ohne diese Seite zu verlassen.

Casablanca

„Von allen Spelunken dieser Welt muss sie ausgerechnet in meine kommen.“

Rick Blaine, Casablanca

Was ist eine Liebesgeschichte ohne ein großartiges Ende? Casablanca, einer der besten Liebesfilme aller Zeiten, hatte fast keines.

„Als wir angefangen haben, hatten wir kein fertiges Drehbuch“, sagte Drehbuchautor Howard Koch. „Ingrid Bergman (Isla Lund) kam zu mir und sagte: ‚Welchen Mann sollte ich mehr lieben?‘ Ich sagte zu ihr: ‚Ich weiß es nicht… verhalte dich beiden gegenüber gleich.‘ Wissen Sie, wir hatten kein Ende, also wussten wir nicht, was passieren würde!“ (Hollywood Hotline, Mai 1995)

Gemeinsam mit den Drehbuchautoren und Zwillingen Julius J. Epstein und Philip G. Epstein entschied er sich schließlich für ein Ende. In der Geschichte entscheidet sich ein des Lebens überdrüssiger Auswanderer, der in Marokko einen Nachtclub leitet, eine frühere Geliebte und ihren Mann vor den Nazis zu schützen, als das Paar in seiner Bar auftaucht. Am Ende muss er eine entsetzliche Entscheidung treffen.

Erstaunlicherweise arbeiteten die Epsteins und Koch nie im selben Raum gemeinsam am Drehbuch. Das Drehbuch basiert auf dem nie produzierten Bühnenstück „Everybody Comes to Rick's“ von Murray Burnett und Joan Alison.

Titanic

„Ich lass dich nicht los, Jack, ich lass dich nicht los.“

Rose, Titanic

Obwohl tragisch, ist Titanic eine epische Liebesgeschichte. Wie bei Romeo und Julia verliebt sich an Bord des verdammten Schiffes auf seiner Jungfernfahrt eine junge Aristokratin in einen verarmten Künstler. Aber es gibt weniger offensichtliche Handlungsstränge in diesem 1997er Meisterwerk von James Cameron, die das Drehbuch für die Produzenten von Paramount zunächst so interessant machten.

„Es war eine großartige Liebesgeschichte mit einer zugrundeliegenden Aussage über die Emanzipation von Frauen“, sagte Sherry Lansing, damalige CEO von Paramount Pictures in vergangenen Interviews über den Film. „Rose [Kate Winslet] war von Anfang an stark und temperamentvoll - sie ist eine unabhängige Frau, die sich von ihrer Klasse löst, um mit dem Mann zusammen zu sein, den sie liebt [Leonardo DiCaprio]. Die Menschen haben die Stärke dieser Figuren und ihre unkonventionelle Art unterschätzt.“

Cameron, der den Film geschrieben und dabei Regie geführt hat, brach mit dem Film Einspielrekorde und bekam 11 Oscars - eine ganz andere Situation als in seinen frühen Jahren als Drehbuchautor und Regisseur. Nachdem er das College abgebrochen hatte, arbeitete er als LKW-Fahrer, um seine Ambitionen als Drehbuchautor zu unterstützen. Er wurde 1981 von seinem ersten Job als Regisseur gefeuert und hatte keinen Erfolg, bis er 1984 Terminator schrieb und dabei Regie führte.

Schlaflos in Seattle

„Man trifft Millionen Entscheidungen, die nichts bedeuten, und dann eines Tages, bestellt man Essen zum Mitnehmen und es verändert dein Leben.“

Annie Reed, Schlaflos in Seattle

Ähnlich wie seine Figuren in seinem Liebesfilm Schlaflos in Seattle hatte Drehbuchautor Jeff Arch schon fast nicht mehr daran geglaubt, dass es das Schicksal gut mit ihm meinen würde. Er dachte, er würde professioneller Drehbuchautor werden, aber nach vier unverkauften Drehbüchern und einem gescheiterten Off-Broadway-Versuch, war er niedergeschlagen. Erst mehrere Jahre später hatte er eine zündende Idee.

„Virginia. 1990. Ich bin fünfunddreißig Jahre alt, verheiratet und habe zwei kleine Kinder. Keiner fragt, aber ich habe die Idee für eine Liebesgeschichte, bei der die beiden Hauptfiguren sich erst in der allerletzten Szene treffen - aber wenn es soweit ist, ist es ganz oben auf dem Empire State Building am Valentinstag“, sagte er in einem Interview mit Go Into the Story. „Ich nenne sie Schlaflos in Seattle und ich weiß, sie wird ein Erfolg. Ich kann es fühlen.“

Gemeinsam mit Nora Ephron und David Ward stellte Arch das Drehbuch fertig und es wurde ein Erfolg bei den Kritikern. Es wurde 1994 für den Oscar für das Beste Originaldrehbuch nominiert. Bei den Golden Globes im selben Jahr gab es Nominierungen für den besten Schauspieler, die beste Schauspielerin und den besten Film.

WALL-E Der Letzte räumt die Erde auf

„Wwww-aaaa-leee…“

EVE

„Eee-vah!“

WALL-E

Das Brillante an dem Drehbuch für WALL-E, eine Produktion der Pixar Animation Studios, ist, dass es relativ wenig Dialog zwischen den beiden Hauptfigren gibt. WALL-E ist eine melancholische Liebesgeschichte über einen einsamen Roboter, der auf der zukünftigen Erde zurückgelassen wurde, um Müll aufzusammeln. Sein einziger Freund ist eine Kakerlake, bis EVE auftaucht. Die Geschichte erwacht durch die Interaktion der Figuren zum Leben und schnell befindet sich der Zuschauer mitten in einer Roboter-Liebesgeschichte, die herzerwärmend und traurig zugleich ist.

Drehbuchautor und Regisseur Andrew Stanton (Das große Krabbeln, Toy Story, Findet Nemo, Die Monster AG) erdachte sich gemeinsam mit Peter Docter (Oben, Alles steht Kopf) und Jim Reardon (Ralph reichts, Zoomania) die Geschichte, von der manche sagen, dass sie auch das Thema Umweltschutz behandelt. Aber Stanton sagte, dass die Liebesgeschichte dort nicht ihren Ursprung hatte.

„Hey! Wir könnten eine Sci-Fi-Geschichte machen“, erzählt Stenton von seinem Brainstorming mit Docter und Reardon. „Wie wäre es mit dem letzten Roboter auf Erden? … Es gab keinen Namen für die Figur. Wir wussten nicht einmal, wie sie aussehen würde. Aber es war das einsamste Szenario, von dem ich jemals gehört hatte, und ich liebte es einfach.“

WALL-E gewann 2009 einen Oscar für den besten Animationsfilm.

Shape of Water - Das Flüstern des Wassers

„Wenn ich Ihnen von ihr erzählen würde, was würde ich sagen? Dass sie glücklich bis an ihr Ende lebten? Das glaube ich wirklich. Dass sie sich liebten? Dass ihre Liebe ewig währte? Ich bin sicher, dass das stimmt. Aber wenn ich an sie – an Eliza- denke, ist das Einzige, was mir einfällt, ein Gedicht, geflüstert von einem Liebenden vor hunderten von Jahren: „Unfähig, deine Gestalt zu erfassen, sehe ich dich überall um mich. Deine Anwesenheit füllt meine Augen mit deiner Liebe. Sie schmeichelt meinem Herzen, denn du bist überall.“

Giles, Shape of Water - Das Flüstern des Wassers

In einer anderen wunderbaren Liebesgeschichte, bei der es keinen Dialog zwischen den Hauptfiguren gibt, handelt das Drehbuch von Shape of Water von einer stummen Putzfrau und einem Meereslebewesen, die sich verlieben, ohne je ein Wort zu sagen.

Genauso haben Guillermo del Toro (Schreiber bei Der Hobbit: Eine unerwartete Reise; Hellboy) und Vanessa Taylor (Game of Thrones, Die Bestimmung - Divergent, Everwood, Alias) beim Schreiben des Films nicht miteinander gesprochen, sondern nur ein paar E-Mails geschrieben.

„Ich denke, dass 50 Prozent der Geschichte in der audiovisuellen Erzählkunst zu finden sind“, sagte Guillermo del Toro in vergangenen Interviews. „Ich denke, das Drehbuch ist die Basis des Ganzen… aber es erzählt definitiv nicht die gesamte Geschichte. Ein größerer Teil ist in den Details zu finden.“

Taylor sagte in einem Interview, dass sie sich in das Konzept verliebt hat, nachdem sie del Toros Vision realisiert hatte.

„Als ich zu dem Teil kam, als mir klar wurde, dass es ein Märchen war, dachte ich: ‚Oh, fantastisch!‘ Sie sind sehr ursprünglich und es gibt einen Grund, warum wir dieselben immer wieder erzählen“, sagte sie. „Ich denke, Kinder reagieren auf sie und Erwachsene reagieren auf sie. Sie dringen tief in einen ein, wenn es um die tiefgründigen Emotionen geht, die sie wecken. Ich mag das ‚Was wäre wenn?‘ an dem Ganzen.“

Taylor und del Toro haben beide die Geschichte von Die Schöne und das Biest - ohne die Transformation - als Inspiration für Shape of Water angegeben.

Die Schöne und das Biest

„Ich möcht' die ganze Welt für mich erfahren, ich möcht' viel mehr als ich jetzt fühl'“

Belle, Die Schöne und das Biest

In diesem Klassiker von Disney wird ein egoistischer Prinz verflucht und muss den Rest seines Lebens ein Monster bleiben, wenn er nicht lernt, sich zu verlieben. Aber abgesehen von der wunderschönen, jungen Frau, die in seinem Schloss gefangen gehalten wurde, spielte die Jungfrau in Nöten eine kleinere Rolle als in Disney-Prinzessinnenfilmen vorher.

Drehbuchautorin Linda Woolverton wollte die festgefahrene Form der märchenhaften Liebesgeschichten der letzten Jahre durchbrechen und nutzte die Chance mit ihrem Drehbuch für Disneys Animationsfilm Die Schöne und das Biest.

„Ich denke, man kann aktuelle Probleme durch Märchen oder das Mystische angehen“, sagte sie in einem vergangenen Interview. „Und so war das immer mein Kampf, ich sagte immer: ‚Das Publikum wird das nicht mehr glauben.‘ Schauen Sie sich all die Disney-Prinzessinnen vor [Belle] an. Die Schöne und das Biest ist ein Märchen, aber sie hat einen unabhängigen, offenen Geist. Sie liest gerne und erkundet gerne die Natur, sagte Woolverton.“ (Entertainment Weekly)

Woolverton begann, für Disney zu schreiben (Maleficent - Die dunkle Fee, Der König der Löwen, Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln, Alice im Wunderland), nachdem ein Studioproduzent einen ihrer Romane entdeckte. Sie hatte zwei geschrieben, während sie auch eine Theatergruppe für Kinder leitete.

Brenda Chapman, Chris Sanders, Burny Mattinson, Kevin Harkey, Brian Pimental, Bruce Woodside, Joe Ranft, Tom Ellery, Kelly Asbury und Robert Lence waren ebenfalls als Autoren bei Die Schöne und das Biest beteiligt.

Bei den größten Filmen über die Liebe ist eine Sache sicher: Drehbuchautoren standen in ihrem Zentrum. Und damit wünschen wir allen Autoren nah und fern einen schönen Valentinstag!

Wir lieben Autoren,

Du könntest dich auch interessieren für…

Unsere liebsten Zitate aus Weihnachtsfilmen und die Drehbuchautoren, die sie verfasst haben

Sie lassen dich laut lachen, Tränen unterdrücken und „ohhh“ seufzen. Aber was ist schon besser? Sich klassische Weihnachtsfilme anzuschauen, gibt einem immer das Gefühl, nach Hause zu kommen. Die brillanten Drehbuchautoren hinter den meistzitierten Zeilen sind Experten darin, die wohlig warmen Gefühlen einzufangen und Szenen zu erschaffen, die uns wie den Weihnachtsmann aus dem vollen Bauch heraus lachen lassen. Doch diese fantastischen Autoren stehen selten im verdienten Rampenlicht. Also teilen wir in dieser Weihnachtsedition des Blogs die besten Zitate aus ...
Hollywood-Schriftzug

Was Hollywoods Begeisterung für Remakes und Reboots für den modernen Drehbuchautoren bedeutet

Tomb Raider, Akte X, Die Schöne und das Biest, Star Wars, Roseanne, Jurassic World. Diese Liste könnte fast endlos weitergeführt werden… Manchmal fühlt es sich an, als würde man jedes Mal, wenn man den Fernseher anschaltet oder seinen Webbrowser öffnet, von einem neuen Trailer für das Remake eines Films oder den Reboot einer Fernsehserie begrüßt. Man kann nicht leugnen, dass Hollywood eine Schwäche für diese Remakes und Reboots hat. Aber stimmen die Gerüchte? Sind wir Zeugen des Untergangs des Originaldrehbuchs, wie viele Kinobesucher es behaupten? Lass uns ...
Was ist ein Beat beim Drehbuchschreiben Karikatur

Was ist ein Beat beim Drehbuchschreiben?

In der Filmbranche taucht häufiger der Begriff Beat auf und er meint nicht immer dieselbe Sache. Beat hat mehrere Bedeutungen, zum Beispiel wenn man über ihn im Zusammenhang mit einem Drehbuch spricht im Vergleich zum Timing eines Films. Verwirrend! Aber keine Angst, wir erklären es dir. Was ist ein Beat in einem Drehbuch? In einem Dialog bedeutet Beat normalerweise, dass der Drehbuchautor eine Pause möchte. Es ist ein Theaterbegriff, den du nicht ständig in deinem Drehbuch verwenden solltest, da er als Anweisung an den Schauspieler und/oder Regisseur angesehen wird. Und ...