Drehbuch-Blog
Gepostet am von Victoria Lucia

Ich-Perspektive, Zweite-Person-Perspektive und Dritte-Person-Perspektive

In der Belletristik können viele verschiedene Sichtweisen verwendet werden, um eine Geschichte zu erzählen. Welche verschiedenen Sichtweisen gibt es? 

SoCreate-Abonnements in Kürze verfügbar!

Beta-Testversionen sind voll, aber Sie können sich anmelden, um benachrichtigt zu werden, sobald Ihr Abonnementdienst beginnt.

Lese weiter und erfahre mehr über die Ich-Perspektive, die Du-Perspektive und die Er-/Sie-Perspektive!

Ich-Perspektive, Zweite-Person-Perspektive und Dritte-Person-Perspektive

Was ist die Ich-Perspektive?

In der Ich-Perspektive wird die Geschichte aus der Sicht einer Figur erzählt, in der Regel des Protagonisten oder einer ihm nahestehenden Person. In der Ich-Perspektive werden die Pronomen "ich", ”mir”,  "wir" und "uns" verwendet, um die Geschichte zu erzählen. Wenn der Protagonist in der Ich-Perspektive erzählt, wird dies oft als "zentrale Ich-Perspektive" bezeichnet. 

Wenn die Geschichte von einer anderen Figur als dem Protagonisten erzählt wird, spricht man von der "peripheren Ich-Perspektive".       

Die Ich-Perspektive kann ein Gefühl von Intimität vermitteln, da es den Anschein hat, dass die Figur ihre Gedanken und Gefühle mit dem Leser teilt. Dieser POV kann einschränkend sein, da man die Geschichte nur auf der Grundlage dessen erzählen kann, was der Erzähler weiß. 

Beispiele für die Ich-Perspektive

Der Fänger im Roggen", geschrieben von J.D. Salinger, ist ein Beispiel für die Ich-Perspektive, in der der Protagonist Holden Caulfield als Erzähler auftritt. Interessant ist, dass Holden auch ein unzuverlässiger Erzähler ist. Ein unzuverlässiger Erzähler ist eine Technik, die in der Ich-Perspektive verwendet wird, bei der der Autor Hinweise darauf gibt, dass das, was der Erzähler sagt, verzerrt, durch seine Meinung unfair dargestellt oder schlichtweg unwahr sein könnte. In diesem Fall macht Holdens mentale Instabilität ihn zu einem unzuverlässigen Erzähler. 

Ein beliebtes Beispiel für einen Ich-Erzähler ist "Der große Gatsby" von F. Scott Fitzgerald, der aus der Perspektive von Nick Carraway, einem Freund des Protagonisten Jay Gatsby, erzählt wird.

Was ist die Sichtweise der zweiten Person?

Die zweite Person (POV) ist eine der selteneren Erzählperspektiven in der Belletristik. Die Du--Perspektive durchbricht die vierte Wand, indem sie dem Leser entweder die Rolle des Protagonisten oder einer anderen Figur in der Geschichte zuschreibt. In der zweiten Person wird das Pronomen "Du" verwendet. Das Schreiben aus dieser Perspektive kann ein interaktives Gefühl für den Leser erzeugen, was ihn zum Teil der Geschichte werden lässt.

Beispiele für die Sichtweise der zweiten Person

Self-Help ist eine Sammlung von Kurzgeschichten von Lorie Moore, in der sechs der neun Geschichten in der zweiten Person erzählt werden.

Die Du-Perspektive wird häufig in Sachbüchern, Songtexten oder Videospielen verwendet. 

"She Loves You" von den Beatles ist ein Lied, das eindeutig in der zweiten Person erzählt wird.

"Du denkst, du hast deine Liebe verloren

Nun, ich sah sie gestern

Sie denkt nur an dich

Und sie sagte mir, was ich sagen soll"

Das Videospiel "Undertale" verwendet Erzählung in der zweiten Person, die sich während des gesamten Spiels auf "Du", den Spieler, bezieht. 

Was ist die Sichtweise der dritten Person?

In der dritten Person gibt es einen Erzähler, der jenseits der Handlung der Geschichte steht. Die dritte Person verwendet die Pronomen er, sie und es.

  • Allwissender/Auktorialer Erzähler

    Dies ist die am wenigsten einschränkende Perspektive, aus der ein Autor schreiben kann. Wie der Name schon sagt, ist der allwissende Erzähler allsehend und allwissend. Er kann sich durch die Zeit bewegen und kennt die inneren Gedanken und Gefühle der Figuren. Diese Perspektive wird oft als "gottgleich" beschrieben.  

  • Personaler Erzähler

    Hier kennt der Erzähler nur die Perspektive, Gedanken und Gefühle einer einzigen Figur. Obwohl es sich immer noch um die dritte Person handelt, kann diese Perspektive eine engere Verbindung zwischen dem Leser und der Figur herstellen, deren Gedanken und Gefühle geschildert werden. Die übrigen Figuren werden aus der Perspektive dieser einen Figur gesehen. 

  • Neutraler Erzähler

    In diesem Fall schildert der Erzähler die Geschichte, ohne die Gedanken oder Gefühle der Figur zu kennen.

Beispiele für die “Er-/Sie-Perspektive”

In "Stolz und Vorurteil von Jane Austen wird ein auktorialer Erzähler verwendet. Der Erzähler ist in die Gedanken und Gefühle des Protagonisten sowie in die Gedanken und Gefühle der anderen Figuren eingeweiht.

Dieser Auszug aus "Harry Potter und der Stein der Weisen" von J.K. Rowling zeigt, wie die Harry-Potter-Bücher mit einem personalen Erzähler  geschrieben sind. Der Erzähler kennt nur die inneren Gedanken und Gefühle des Protagonisten Harry Potter. 

Die Lotterie” von Shirley Jackson kann seine distanzierte Erzählweise auf die Verwendung eines neutralen Erzählers  zurückführen. Der Erzähler teilt keine Gedanken oder Gefühle der Figuren mit, sondern beschreibt lediglich die Ereignisse der Geschichte.

Hat dir dieser Blogbeitrag gefallen? Sharing is caring! Wir würden uns sehr freuen, wenn du ihn auf der sozialen Plattform deiner Wahl teilst.

Zusammenfassung

Wir hoffen, dass du in diesem Blog etwas über die “Ich”-, "Du"- und “Er/Sie”-Perspektive lernen konntest! Die verschiedenen Erzählperspektiven zu kennen, kann für alle Autorinnen und Autoren hilfreich sein. Wenn du es gewohnt bist, nur aus einer Perspektive zu schreiben, kann das Nachdenken über eine andere Perspektive helfen, Veränderung herbeizuführen und neue Dinge zu entdecken!

Du könntest dich auch interessieren für…

abhängig von der Art deiner Geschichte eine Wortzahl festlegst

Wie du abhängig von der Art deiner Geschichte eine Wortzahl festlegst

Ich habe mich über die Optionen informiert, die Autoren zur Verfügung stehen, um ihre Geschichten zu erzählen, von Drehbüchern zu Romanen, Gedichten zu Bilderbücher und von Dribble zu Drabble. Egal ob du viel oder wenig Zeit hast, gibt es für dich viele Optionen. Heute erkläre ich die Definition verschiedener Arten von Geschichten, die du schreiben kannst, und was der Leser von diesen erwartet, darunter die Wortzahl, Möglichkeiten der Veröffentlichung und welche Herausforderungen jede Kategorie mit sich bringt. Verlage halten sich aus verschiedenen Gründen an die untenstehenden Richtlinien: Leser wissen basierend auf der Art der Geschichte...

Akt, Szene und Sequenz - wie lang sollten sie sein?

Wenn ich meine Lieblingsweisheit teile müsste, wäre es, dass Regeln dazu da sind, um gebrochen zu werden (die meisten - Geschwindigkeitsbeschränkungen sind eine Ausnahme!), aber du musst die Regeln kennen, bevor du sie brechen kannst. Also behalte das im Hinterkopf, wenn du diese, wie ich es nenne, „Richtlinien“ für das Timing von Akten, Szenen und Sequenzen in einem Drehbuch liest. Es gibt allerdings einen guten Grund für diese Richtlinien (wie bei den Geschwindigkeitsbeschränkungen 😊), also entferne dich nicht zu weit von ihnen, sonst musst du später dafür ...

mit Kurzgeschichten, Flash Fiction und Poesie Geld macht

Wie man mit Kurzgeschichten, Flash Fiction und Poesie Geld macht

Romane, Anleitungen und Content-Writing für andere Unternehmen sind nicht die einzige Möglichkeit, Geld mit dem Schreiben zu machen! Du kannst mit deiner kreativen Art des Geschichtenerzählens Geld machen und ich spreche nicht von langen Texten. Kurzgeschichten und Gedichte haben auch ihre Möglichkeiten. Wie mit Videoinhalten in Kurzform möchten Menschen schnell unterhalten werden und für kurze Momente die Realität vergessen. Der Markt ist voller Möglichkeiten für Schreiber von Kurzgeschichten, um für ihr Talent mit Geld entlohnt zu werden. 7 Möglichkeiten, mit Kurzgeschichten...