Drehbuch-Blog
Gepostet am von Courtney Meznarich

Wie man Figuren entwickelt mit Drehbuchautorin & Produzentin Monica Piper

In den besten Geschichten geht es um die Figuren. Sie sind unvergesslich, einzigartig und man kann sich in sie hineinversetzen. Doch deinen Figuren Persönlichkeit und einen Zweck zu geben ist nicht so leicht, wie es klingt. Daher lieben wir es, wenn erfahrene Autoren ihre Geheimnisse teilen, wie diese der Emmy-prämierten Autorin Monica Piper.

Du könntest Monicas Namen von Hit-Serien wie „Roseanne“, „Rugrats“, „Aaahh!!! Monster“ und „Verrückt nach dir“ kennen. Sie hat uns erzählt, dass das Rezept für tolle Figuren ist, darauf zu vertrauen, was sie weiß und was sie sieht, in Kombination mit einem Hauch Konflikt.

  • Du musst wissen, wie deine Figur in seiner physischen Welt existiert

    „Ich denke, Menschen schreiben am besten basierend auf Dingen, die sie kennen. Als ich mein Stück geschrieben habe, habe ich an meine Großmutter gedacht. Wisst ihr, wie sie Auto gefahren ist? Indem sie sich den Ausdruck auf dem Gesicht des Beifahrers angeschaut hat“, sagte sie.

    Es ist wichtig, die physische Welt deiner Figur zu kennen und zu wissen, wie sie darin existiert – ob das nun ist, was sie trägt, wie sie aussieht oder wie sie sich bewegt oder handelt. Oder in diesem Fall wie sie Auto fährt!

  • Lass deine Figur auf der Wahrheit oder Wahrheiten basieren

    „Ich versuche, die Figuren auf einem Element der Wahrheit oder Vertrautheit mit einer Person, die ich wirklich kenne, basieren zu lassen, einen Freund mit lustigen Eigenheiten, einen Verwandten, einen Nachbarn“, erklärte Monica. „Manchmal kombiniere ich Figuren. Ich kombiniere Eigenheiten von Menschen, die ich kenne, und mache sie zu einer Figur.

    Natürlich macht es auch großen Spaß, sich Figuren auszudenken. Doch oft sind die glaubwürdigsten und unvergesslichsten Figuren diejenigen, die auf der Wahrheit basieren. Es gibt einen Grund dafür, dass du dich an die Eigenheiten einer echten Person erinnerst! Tu deinen Figuren den gleichen Gefallen. Es macht sie einzigartig, wie dich und mich.

  • Lass deine Nebenfiguren ein Gegenstück oder eine Ergänzung sein

    „Denk an eine Figur, die ganz leicht mit einer anderen deiner Figuren in Konflikt geraten kann – wie ein absolutes Gegenteil. Schau dir die Menschen um dich herum an. Setz dich manchmal einfach mit einem Notizblock hin und beobachte die Menschen.“

    Das Ziel deiner Hauptfigur bestimmt den Verlauf des Films. Doch Nebenfiguren sind genauso wichtig, da sie die Qualitäten, Schwächen und Herausforderungen deiner Hauptfigur hervorbringen. Sie sollten entweder ein Gegenstück oder eine Ergänzung sein. Eine Figur, die deine Hauptfigur ergänzt, könnte sie aufbauen, wenn sie sich schlecht fühlt, oder schlechtes Verhalten verstärken. Eine Figur, die ein Gegenstück darstellt, kann helfen, Schwächen deiner Hauptfigur aufzudecken und neue Perspektiven zu offenbaren.

Wenn du Probleme damit hast, dir deinen nächsten Helden, Bösewicht oder Nebenfiguren auszudenken, beobachte andere Menschen. Judy Bloom, eine erfolgreiche Autorin und Dozentin der MasterClass, empfiehlt, einen inneren Monolog für die Menschen, die du siehst, zu schreiben. Wie lautet ihr Name? Wie fühlen sie sich heute? Worüber denken sie nach? Dies ist eine hervorragende Aktivität zum Brainstormen.

Wenn du bereits eine Figur im Kopf hast und einfach nur Hilfe brauchst, sie auszuarbeiten, stell Fragen über sie. Hier sind 25 Fragen, die du deiner Figur stellen kannst, angepasst von Blooms MasterClass, um mehr über sie zu erfahren und sicherzustellen, dass sie abgerundet genug ist, um einen Zweck in deinem Drehbuch zu erfüllen:

  1. Wie lautet der Name deiner Figur?

  2. Welches Geschlecht/Gender hat sie im Moment?

  3. Wann ist ihr Geburtstag und wie alt ist sie zu Beginn des Drehbuchs?

  4. Wie sieht sie aus?

  5. Wie sieht ihr generelles Gemüt aus? Ist sie fröhlich oder griesgrämig?

  6. Wo lebt sie?

  7. Was isst sie gerne?

  8. Wie zieht sie sich an - will sie andere beeinrdrucken, zieht sie sich ihrem Alter entsprechend an oder um jünger oder älter auszusehen?

  9. Welche bedeutenden Erfahrungen hat sie in ihrem Leben gemacht?

  10. Hat sie irgendwelche traumatischen Erfahrungen gemacht?

  11. Hatte sie eine schlechte Kindheit oder hatte sie eine schöne Kindheit, die plötzlich durch ein traumatisches Ereignis zerstört wurde?

  12. Worüber denkt sie intensiv nach?

  13. Hat sie irgendwelche Obsessionen?

  14. Ist sie verliebt?

  15. Hat sie irgendwelche Haustiere?

  16. Hat sie Erkrankungen?

  17. Was macht sie gerne in ihrer Freizeit, wenn sie irgendwelche Freizeit hat?

  18. Wie sind ihre Freunde?

  19. Welche Hobbies hat sie?

  20. Was ist ihr am peinlichsten?

  21. Wo hatte sie ihr erstes Date und mit wem?

  22. Welche Was nervt sie besonders und warum?

  23. Was ist das Beste, das ihr jemals passiert ist?

  24. Lügt deine Figur und wenn ja, worüber?

  25. Was würde deine Figur zerstören?

Denk daran, dass deine Figuren wesentlich für deine Geschichte sind. Wenn du eine Figur durch eine andere ersetzt und die Geschichte immer noch Sinn ergibt, dann hast du eine Situation, keine Geschichte. Warum ist diese Figur die einzige Person, die auf diese Reise gehen konnte?

Bleib in deiner Rolle,

Du könntest dich auch interessieren für…

A Screenwriter's Guide to Character Development from Disney Writer Ricky Roxburgh

Disney-Autor Ricky Roxburghs Anleitung zur Figurenentwicklung

Meiner Meinung nach gibt es VIELE Dinge, die Disney richtig macht, wenn es um das Geschichtenerzählen geht, und man kann nicht behaupten, dass die Figurenentwicklung nicht dazugehört. Sie ist der Grund, warum Kinder und Erwachsene nicht genug von Olaf, Prinzessin Tiana, Lilo & Stitch, Vaiana und weiteren zu bekommen scheinen. Also konnten wir uns niemand besseren vorstellen, uns ein paar Disney-Tricks beizubringen, als Ricky Roxburgh, Autor für Fernsehserien von Walt Disney Animation Studios wie „Rapunzel – Die Serie“, „Baymax – Robowabohu in Serie“, „Monsters at Work“, „Mickey Shorts“ und mehr...

Figuren in deinem Drehbuch schreibst, von denen das Publikum nicht genug bekommen kann

Wie du Figuren in deinem Drehbuch schreibst, von denen das Publikum nicht genug bekommen kann

Es gibt viele verschiedene Aspekte für ein erfolgreiches Drehbuch: es gibt die Geschichte, die Dialoge, der Schauplatz. Das Element, das ich am wichtigsten finde und auf das ich besonderes Augenmerk lege, sind die Figuren. Bei mir beginnen die meisten Geschichtenideen mit einer unverwechselbaren Hauptfigur, mit der ich mich identifizieren kann. Hier findest du einige Tipps, wie du Figuren schreibst, die dein Publikum auf jeden Fall lieben wird! Kenne die Figuren deines Drehbuchs von Anfang an - Ein bedeutender Teil bei meinen Vorbereitungen ist es, Outlines für meine Figuren zu schreiben. Diese Outlines enthalten alles...

die Charakterentwicklung schreibt

Die Kunst der Charakterentwicklung meistern

Wie man die Charakterentwicklung schreibt

Die Idee für eine Hauptfigur mit ein paar fantastischen Eigenschaften zu haben, ist leider nicht genug, um dein Drehbuch in den nächsten großen Blockbuster oder eine preisgekrönte Fernsehserie zu verwandeln. Wenn du willst, dass dein Drehbuch die Leser und schließlich die Zuschauer wirklich fesselt, musst du die Kunst der Charakterentwicklung meistern. Was ist die Charakterentwicklung? Okay, also ich brauche Charakterentwicklung in meinem Drehbuch. Aber was IST die Charakterentwicklung? Die Charakterentwicklung beschreibt die Reise oder die Transformation, die ...

Kommentare