Drehbuch-Blog
Gepostet am von Courtney Meznarich

Was?! Begriffe und Bedeutungen im Bereich Drehbuchschreiben

Fragezeichen

Erfahrene Drehbuchautoren sagen, dass eine der besten Möglichkeiten zum Erlernen des Drehbuchschreibens ist, produzierte Drehbücher zu lesen. Dir könnten dabei einige dir unbekannte Ausdrücke begegnen, vor allem wenn du noch neu in dem Bereich bist. Wir haben dir einen kurzen Artikel zusammengestellt, den du zur Hilfe nehmen kannst, wenn du auf ein Wort oder Akronym triffst, das du nicht kennst. Es ist natürlich auch gut, sie zu kennen, wenn du dein eigenes Meisterwerk schreibst!

Halten Sie Ihren Platz in der Schlange, Drehbuchautor! Wir nähern uns der Einführung der SoCreate Screenwriting Software für eine begrenzte Anzahl von Betatestern. , ohne diese Seite zu verlassen.

  • Handlung

    Es ist generell besser, etwas durch Handlungen zu zeigen, als durch Dialoge zu erzählen. Die Handlung ist die Beschreibung der Szene, was die Figur macht und oft eine Beschreibung der Geräusche.

  • WINKEL AUF:

    Eine Kameraanweisung, die dem Regisseur sagen soll, dass wir uns in der gleichen Szene befinden, aber die Aufnahmen ändern, um sich auf etwas Bestimmtes zu konzentrieren. Verwende Kamerapositionen nur, wenn es nötig ist, da sie den Fluss des Drehbuchs unterbrechen können. Kamerawinkel werden oft für die Drehfassung und nicht für Spec Scripts verwendet.

  • Beat

    Dies kann eine Reihe von Dingen bezeichnen, aber wenn du es in einem Drehbuch ausgeschrieben siehst, steht es für eine kurze Pause.

  • HG

    Hintergrund, oft mit Großbuchstaben abgekürzt. Dies kann verwendet werden, um Handlungen zu beschreiben, die im Hintergrund stattfinden und nicht Teil der Haupthandlung der Szene sind.

  • Figur

    Der Name der Figur steht komplett in GROSSBUCHSTABEN bei der ersten Erwähnung im Handlungsbeschrieb. Der Name kann dann normal geschrieben werden, aber sollte komplett groß geschrieben werden, wenn die Figur spricht.

  • CLOSE ON/INSERT

    Diese Kameraanweisung drückt aus, dass von einer Handlung, einer Person oder einem Objekt eine Nahaufnahme gemacht werden soll und die gesamte Aufmerksamkeit der Kamera einen Moment dort liegt.

  • CONTINUOUS

    Anstatt TAG oder NACHT am Ende der Ortsbeschreibung, könntest du CONTINUOUS sehen. Dies bezeichnt eine Handlung, die von einem Ort zum anderen wechselt, ohne dass die Zeit unterbrochen wird.

  • Lauftext

    Beschreibt überlagerten Text, der in irgendeine Richtung über den Bildschirm läuft.

  • CUT TO:

    Übergang, der verwendet wird, um innerhalb eines Bildes die Szene zu wechseln.

  • DISSOLVE TO:

    Übergang, der andeutet, dass eine Szene ausgeblendet und eine andere eingeblendet wird. Dadurch soll oft das Vergehen von Zeit angedeutet werden.

  • ECU

    Extreme close up (Extreme Nahaufnahme).

  • Eröffnungsszene:

    Eine Aufnahme, die normalerweise verwendet wird, um den Ort zu präsentieren. Sie wird meistens am Beginn des Films eingesetzt.

  • EXT. / INT.

    Exterior findet draußen statt. Interior findet drinnen statt. Produzenten nutzen diese Beschreibungen, um die Kosten für die Produktion abzuschätzen.

  • FADE TO:

    Dieser Übergang zeigt das Ende eines großen Ereignisses im Film an und dass die folgende Szene Tage, Monate oder Jahre später stattfindet. Normalerweise folgt auf FADE TO eine Farbe wie FADE TO BLACK.

  • FAVOR ON

    Ein Gegenstand, eine Figur oder eine Handlung sind bei einer Aufnahme im Fokus.

  • FLASHBACK

    Zeigt an, dass die folgende Handlung oder der folgende Dialog in der Vergangenheit stattfand. Wenn nötig, kannst du HEUTE schreiben, um anzuzeigen, dass der Flashback beendet ist.

  • FREEZE FRAME

    Das Bild bewegt sich eine bestimmte Zeit nicht. Kann verwendet werden, wenn die Szene ein Standfoto wird.

  • INTERCUT ZWISCHEN

    Bezeichnet, dass für jeweils ein paar Momente zwischen zwei oder mehr Szenen hin und her gesprungen wird.

  • INTO FRAME/INTO VIEW

    Eine Handlung, eine Figur oder ein Gegenstand kommen ins Bild, währen die Kamera stationär bleibt.

  • JUMP CUT ZU:

    Ein Übergang, der fortlaufende Elemente zusammenfügt, was den Effekt erzeugt, dass in der Zeit nach vorne gesprungen wird. Diese Schnitte beinhalten das gleiche Subjekt und die gleiche oder eine sehr ähnliche Kameraposition ohne Übergang zwischen ihnen, sondern dem „Sprung“ zum nächsten Bild.

  • MATCH CUT ZU:

    Der Übergang zwischen Szenen, bei denen das Ende der Handlung einer früheren Szene zum Beginn der Handlung der nächsten passt. Zum Beispiel sticht ein Messer mit der Spitze nach unten in einen Einbrecher, was zu einem Koch passt, der in ein Stück Fleisch auf seinem Schneidbrett sticht.

  • Montage:

    Eine Sequenz aus Einstellungen, die eine Figur oder Figuren dabei zeigen, wie sie im Lauf der Zeit mehrere Handlungen durchführen.

  • MOS

    Moment of Silence.

  • OFF oder O.C.

    Offscreen oder außerhalb der Kamera beschreibt eine Handlung oder einen Dialog, der außerhalb des sichtbaren Bildes stattfindet.

  • Klammern

    In Klammern vor dem Dialog, aber nach dem Namen der Figur steht die Ausrichtung der Figur oder Anweisungen, wie er/ sie seine/ihre Textzeilen vortragen soll.

  • PULL BACK

    Die Kamera bewegt sich von einem Subjekt, einem Objekt oder einer Handlung weg.

  • PULL FOCUS

    Der Fokus der Kamera wechselt von einem Subjekt, einem Objekt oder einer Handlung zur anderen.

  • PUSH IN

    Die Kamera bewegt sich auf ein Subjekt, ein Objekt oder eine Handlung zu.

  • POV

    Point of View (Erzählperspektive).

  • Szene

    Ein Ereignis, das an einem Ort oder zu einer bestimmten Zeit stattfindet. Wenn wir von einer Szene zur anderen wechseln, gibt eine Szenenüberschrift den neuen Ort an, egal ob es ein neuer Raum oder eine neue Zeit ist (z. B. 10 Minuten später).

  • Drehfassung

    Der letzte Entwurf eines Drehbuchs, der Produktionsnotizen enthält und vom Produktionsteam, Schauspielern und dem Regisseur verwendet wird, um aus dem Drehbuch einen Film zu machen.

  • Spec Script

    Ein Drehbuch, das von einem Drehbuchautoren, der damit nicht beauftragt wurde, außerhalb des Studiosystems geschrieben wurde. Ein Drehbuchautor kann sich entscheiden, Spec Scripts zu schreiben und sie dann später an Studios zu schicken.

  • Szenenüberschrift

    Der Text, der KOMPLETT IN GROSSBUCHSTABEN zu Beginn einer Szene steht und INT. oder EXT., Ort und Tageszeit enthält.

  • SMASH CUT ZU:

    Verwendet, um Zerstörung oder emotionale Veränderungen anzudeuten, könnte dieser scharfe Übergang in einem Horrorfilm verwendet werden, wenn der Mörder sein Messer auf das Opfer richtet und direkt vor dem Blutbad macht die Kamera einen SMASH CUT ZU einem schönen Garten voller Schmetterlinge.

  • STOCK SHOT

    Wird verwendet, um Aufnahmen anderer Quellen einzublenden, z. B. einen Nachrichtenbeitrag, historische Aufnahmen oder andere Filme.

  • SUPER/SUPER TITLE/TITLE

    Über der aktuellen Einstellung gelagert. Zum Beispiel können Titel, Ortsbeschreibungen oder die vergangene Zeit in den Szenen angegeben werden.

  • Swish Pan

    Eine Übergangseinstellung, bei der die Kamera schnell von einem Objekt, einer Handlung oder einem Subjekt zu einem anderen schwenkt. Dabei wird oft eine nachlaufende Unschärfe erzeugt.

  • TIGHT ON

    Eine Kameraanweisung, die für einen dramatischen Effekt genutzt wird. Dabei ist eine Person, ein Objekt oder eine Handlung in Nahaufnahme zu sehen.

  • Kamerafahrt

    Die Kamera folgt dem Subjekt und bleibt nicht auf einem Stativ an einem Platz.

  • Übergang

    Der Stil, der verwendet wird, um von einer Szene zur nächsten zu wechseln.

  • V.O.

    Voice-over. Das bedeutet, die Figur spricht, aber wir sehen sie nicht auf dem Bildschirm oder sehen nicht, wie sich ihr Mund bewegt.

  • XLS

    Extreme Long Shot (extreme Totalaufnahme). Das bedeutet, die Kamera ist weit vom Subjekt, Objekt oder der Handlung entfernt.

Da hast du es! Das Glossar beinhaltet die meisten, aber nicht alle Wörter oder Akronyme, die man in einem Drehbuch sieht. Wenn du eines entdeckst, das du nicht verstehst, twitter mir unter @Courtonthecoast und ich erkläre es dir gerne! Ansonsten empfehle ich, diese Seite für einen schnellen Zugang als Lesezeichen zu setzen.

Jetzt verschling ein paar Drehbücher!

Du könntest dich auch interessieren für…

Wie man eine Fremdsprache in ein Drehbuch einbaut

Hollywood, Bollywood, Nollywood… im 21. Jahrhundert werden überall Filme gedreht. Und während sich die Filmbranche immer weiter ausbreitet, verstärkt sich auch unser Wunsch, unterschiedliche Stimmen zu hören, darunter in Sprachen, die wir nicht verstehen. Aber wie kannst du bei den strengen Regeln der Drehbuchformatierung Fremdsprachen nutzen, um die Authentizität deiner Geschichte zu steigern, und gleichzeitig dafür sorgen, dass dein Drehbuch lesbar und nicht verwirrend ist? Aber keine Sorge, es gibt einige einfache Möglichkeiten, um Dialoge in Fremdsprachen in ...

4 häufige Dialogprobleme in einem Drehbuch

Drehbücher sollen knapper, genauer und fast müheloser Lesestoff sein. Aber es gibt einige häufig auftretende Dialogprobleme, welche die Reinheit eines Drehbuchs beschmutzen, so dass dein Leser sich durch Seite um Seite voller Kauderwelsch quälen muss. Zum Glück kann man diese Probleme bei einer Neufassung schnell entdecken. Lies dir diese vier häufigen Dialogprobleme durch, die du wahrscheinlich sofort entdecken (und lösen) kannst. 1) Überflüssiger Dialog. Wir haben vor kurzem den SoCreate „Get Writing"-Drehbuch-Wettbewerb beendet, bei dem eine Seite geschrieben ...

Akt, Szene und Sequenz - wie lang sollten sie sein?

Wenn ich meine Lieblingsweisheit teile müsste, wäre es, dass Regeln dazu da sind, um gebrochen zu werden (die meisten - Geschwindigkeitsbeschränkungen sind eine Ausnahme!), aber du musst die Regeln kennen, bevor du sie brechen kannst. Also behalte das im Hinterkopf, wenn du diese, wie ich es nenne, „Richtlinien“ für das Timing von Akten, Szenen und Sequenzen in einem Drehbuch liest. Es gibt allerdings einen guten Grund für diese Richtlinien (wie bei den Geschwindigkeitsbeschränkungen 😊), also entferne dich nicht zu weit von ihnen, sonst musst du später dafür ...

Kommentare