Drehbuch-Blog
Gepostet am von Courtney Meznarich

TV-Veteran Ross Brown: Eine Anleitung für Drehbuchautoren zur Entwicklung toller Szenen und Sequenzen

Was macht eine tolle Szene in einem Drehbuch aus? Wir haben den erfahrenen Fernsehautoren Ross Brown gefragt, den ihr von so beliebten Serien wie „Eine starke Familie“ und „Wer ist hier der Boss?“ kennen könntet. Brown bringt mittlerweile als Leiter des MFA-Programms an der Antioch University in Santa Barbara anderen kreativen Autoren bei, wie sie ihre Geschichtenideen auf die große Leinwand bekommen. Unten teilt er seine Tipps, um Szenen und Sequenzen zu entwickeln, die dein Drehbuch voran bringen.

„Bei der Entwicklung von Szenen und Sequenzen, nun, da musst du dich fragen, was der Zweck der Szene oder der Zweck der Sequenz ist, und dann sicherstellen, dass du das erreichst.“

Dieser Tipp ist entscheidend und dabei machen tatsächlich viele Drehbuchautoren Fehler. Bringt die Szene die Geschichte voran? Jede Szene sollte dynamisch sein und eine Einleitung, einen Richtungswechsel, einen Erfolg oder eine Niederlage und etwas, das den Übergang zur nächsten Szene erleichtert, enthalten. Wenn sie nur aus Spaß da ist, streich sie. Das verlangsamt deine Leser nur.

Bei einer Szene in einem Film musst du sicherstellen, dass du so spät wie möglich in sie eintrittst und sie so schnell wie möglich wieder verlässt. Streiche das Blabla am Beginn der Szene, dieses ‚Hi, hi, ich bin hier, um Herrn Soundso zu sehen. Ok, nur eine Minute, ich bringe Sie…‘ Wen interessiert das. Setz die Person hin und starte die Szene.

Das Tempo der Szene kann den Unterschied darin ausmachen, ob jemand bis Seite 2 oder bis Seite 120 liest. Streich den überflüssigen Teil und komm zu den guten Sachen. Wir müssen nicht sehen, wie dein Held in ein Café geht, um zu verstehen, dass er in einem sitzt.

„Ich denke, eine Szene sollte einen Anfang, eine Mitte und ein Ende haben, wie die Gesamthandlung. Und steigt in ihr die Spannung an? Wird die Szene spannender, wenn sie voranschreitet, oder weniger interessant? Du weißt, was besser ist.“

Deine Figur sollte in jeder Szene ein Ziel haben, einen Konflikt durchleben und entweder scheitern oder ihr Ziel erreichen. Jede Szene sollte einen Handlungsbogen haben und uns weitere Informationen über die Motivationen und Hindernisse deines Helden geben.

Im Allgemeinen dauern die meisten Szenen drei Minuten, aber natürlich gibt es Ausnahmen. Heutzutage werden Szenen sogar kürzer, da die Filmemacher ein schnelles Tempo für die Handlung wollen, damit sie für ein Publikum, dessen Aufmerksamkeitsspanne kürzer wird, fesselnd bleibt. Dein Ziel sollten drei Seiten pro Szene sein.

Eine Sequenz besteht aus drei bis sieben Szenen oder 10-15 Seiten. Es gibt normalerweise acht Sequenzen in einem Drehbuch, darunter den Aufbau/das auslösende Ereignis, die Herausforderung und den Einschluss, das erste Hindernis, die Mitte, die Nebenhandlung und steigende Aktion, den Höhepunkt oder die Hauptkulmination, die Wende und die neue Spannung sowie die Auflösung. Um mehr über die Anatomie einer Drehbuch-Outline zu lernen, empfehle ich unsere Serie mit der aufstrebenden Drehbuchautorin Ashlee Stormo, in der sie die 18-Schritte-Outline durchgeht, die sie nutzt, um sicherzustellen, dass sie die richtigen Szenen und Sequenzen in ihrem Drehbuch hat.

Mach immer weiter,

Du könntest dich auch interessieren für…

Akt, Szene und Sequenz - wie lang sollten sie sein?

Wenn ich meine Lieblingsweisheit teile müsste, wäre es, dass Regeln dazu da sind, um gebrochen zu werden (die meisten - Geschwindigkeitsbeschränkungen sind eine Ausnahme!), aber du musst die Regeln kennen, bevor du sie brechen kannst. Also behalte das im Hinterkopf, wenn du diese, wie ich es nenne, „Richtlinien“ für das Timing von Akten, Szenen und Sequenzen in einem Drehbuch liest. Es gibt allerdings einen guten Grund für diese Richtlinien (wie bei den Geschwindigkeitsbeschränkungen 😊), also entferne dich nicht zu weit von ihnen, sonst musst du später dafür ...

eine Drehbuch-Outline schreibt

Wie man eine Drehbuch-Outline schreibt

Du hast also eine Idee für ein Drehbuch und dann? Hast du dich gleich drauf gestürzt und mit dem Schreiben angefangen oder hast du erst ein paar Vorarbeiten vor dem Schreiben erledigt? Jeder fängt anders an, aber heute bin ich hier, um dir alles über die Vorteile der Erstellung einer Drehbuch-Outline zu sprechen! Ich habe mit dem Schreiben eines Drehbuchs begonnen, sowohl indem ich mich direkt an das Schreiben gemacht habe und indem ich eine gut durchdachte Outline erstellt habe. Welche Methode ich anwende, hängt vom Drehbuch ab. Wenn ich einfach loslege, gibt es eine Spontaneität, die bei einigen Drehbüchern gut funktioniert...
Was ist ein Beat beim Drehbuchschreiben Karikatur

Was ist ein Beat beim Drehbuchschreiben?

In der Filmbranche taucht häufiger der Begriff Beat auf und er meint nicht immer dieselbe Sache. Beat hat mehrere Bedeutungen, zum Beispiel wenn man über ihn im Zusammenhang mit einem Drehbuch spricht im Vergleich zum Timing eines Films. Verwirrend! Aber keine Angst, wir erklären es dir. Was ist ein Beat in einem Drehbuch? In einem Dialog bedeutet Beat normalerweise, dass der Drehbuchautor eine Pause möchte. Es ist ein Theaterbegriff, den du nicht ständig in deinem Drehbuch verwenden solltest, da er als Anweisung an den Schauspieler und/oder Regisseur angesehen wird. Und ...

Kommentare