Drehbuch-Blog
Gepostet am von Victoria Lucia

Handlungen, die deine Kreativität schnell töten

Wenn Sie ein Geschichtenerzähler sind, ist Kreativität Ihr Lebenselixier! Kreativität ist wie eine Zimmerpflanze, und Sie müssen sie gießen, pflegen und anbauen. Warum tust du Dinge, um es zu töten? Töte deine Zimmerpflanzen nicht und töte nicht deine Kreativität! Finden Sie es schwer zu schreiben? Möglicherweise nehmen Sie an diesen Aktivitäten teil, die die Kreativität vollständig töten.

Halten Sie Ihren Platz in der Schlange, Drehbuchautor! Wir nähern uns der Einführung der SoCreate Screenwriting Software für eine begrenzte Anzahl von Betatestern. , ohne diese Seite zu verlassen.

Handlungen, die deine Kreativität schnell töten

Vergleichen

Theodore Roosevelt hat es perfekt gesagt: „Vergleich ist der Dieb der Freude.“ Was kannst du gewinnen, wenn du dich oder deine Werke mit anderen vergleichst? Sich zu vergleichen führt oft zu Gedanken wie „das bin ich nicht“ oder „so bin ich nicht“ und dieser negative Fokus ist der Tod deiner Kreativität. Wenn du zu sehr versuchst, wie andere zu sein, lässt du deine Kreativität nicht aufblühen. Du willst sie in etwas hinein zwängen. Ist deine Arbeit nicht einzigartig? Warum also vergleichst du sie mit anderen? Sie sollte unvergleichlich sein.

Überanalysieren oder pingelig sein

Wenn du einen ersten Entwurf schreibst, musst du ihn einfach schreiben. Halte dich nicht zu sehr mit dem auf, das du schreibst oder ob etwas funktioniert oder nicht. Überanalysieren bringt deine Kreativität zum Erliegen. Du hast Zeit, die Dinge zu analysieren oder zu verändern, wenn der erste Entwurf fertig ist, also lass ihn erstmal in Ruhe. Wenn du zu viel analysierst, wird es schwer, deine Arbeit zu vollenden, und ein unvollendetes Werk kannst du nicht verbessern.

Perfektionismus

Manchmal erfasst mich der Perfektionismus und ich fühle mich wie erstarrt, so dass ich nichts erschaffen kann, da nichts, das ich erschaffe, jemals perfekt sein wird. Wenn du dich so fühlst, musst du schnell etwas dagegen tun! Nichts auf dieser Welt ist perfekt! Fehler machen uns menschlich und die Dinge interessant. Sie machen Geschichten interessant. Die nicht Perfekten sollten gefeiert und nicht verdammt werden. Perfektionismus zerstört deine Kreativität auf alle Fälle. Du musst dich daran erinnern, dass nichts fehlerlos ist und die Dinge immer durch das Umschreiben verbessert werden können! SoCreate hat preisgekrönte Autoren interviewt, die sich ihre New York Times Bestseller anschauen und sagen, selbst sie hätten etwas geändert.

Das Befolgen der Regeln

Versteh mich nicht falsch. Die Regeln und Vorgaben beim Schreiben (vor allem beim Drehbuchschreiben) zu verstehen ist wichtig. Es ist wichtig, die Regeln zu kennen, damit du sie zu deinem Vorteil nutzen und sie beugen und umgehen kannst, wenn es dir passt. Wenn du dich strikt an die Regeln hältst, kann das die Kunst aus dem Geschichtenerzählen rauben und dazu führen, dass du dich uninspiriert fühlst und deine Arbeit nicht sehr originell wird. Lass dich von den Regeln leiten und sie für dich arbeiten. Wenn sie dir nichts bringen oder dich einengen, spiel mit ihnen oder schmeiß sie raus!

Etwas machen, hinter dem du nicht vollkommen stehst

Wir alle müssen Dinge tun, die uns nicht gefallen oder uns keinen Spaß bringen. Das ist das Leben. Wenn es um das Leben als Autor und die Auswahl der Geschichte, die du erzählen willst, geht, solltest du nichts aussuchen, weil du denkst, anderen wird es gefallen. Du solltest Geschichten erzählen, die zu dir und deinen Erfahrungen passen. Wenn du an Geschichten arbeitest, die dir etwas bedeuten, kann deine Kreativität aufblühen. Wenn du einem Trend hinterherläufst oder eine Geschichte erzählst, nur weil du denkst, das Publikum wird sie mögen oder sie wird sich leicht verkaufen, tut das deiner Kreativität nicht gut, wenn du nicht wirklich dahinter stehst.

Ersticke diese schlechten Angewohnheiten im Keim! Du und deine Kreativität verdient etwas Besseres, als durch diese die Kreativität tötenden Handlungen abgelenkt zu werden. Du musst erkennen, was dich zurückhält, und alles loswerden, dass dir im Weg steht. Viel Spaß beim Schreiben, sei nett zu dir selbst, und lass deine Kreativität frei fließen!

Apropos die Kreativität fließen lassen, hast du dich angemeldet, um zu den ersten zu gehören, die die SoCreate Drehbuch-Software testen? Durch die Software wird das Drehbuchschreiben wieder Spaß machen, die Frustration aufgrund schwerfälliger Formatierungs-Software wegfallen und deine Kreativität aufblühen!

Du könntest dich auch interessieren für…

Überwinde deine Schreibblockade!

10 Tipps, damit die Kreativität wieder fließt

Überwinde deine Schreibblockade - 10 Tipps, damit die Kreativität wieder fließt

Seien wir ehrlich - es ist uns allen schon passiert. Du hast endlich die Zeit, um dich hinzusetzen und zu schreiben. Du öffnest eine Seite, deine Finger berühren die Tastatur und dann... nichts. Nicht ein einziger kreativer Gedanke will dir einfallen. Die gefürchtete Schreibblockade hat dich erwischt und du steckst fest. Du darfst nicht vergessen - du bist nicht allein! Autoren auf der ganzen Welt haben jeden Tag mit Schreibblockaden zu kämpfen, aber es ist möglich, dieses Gefühl der Leere zu überwinden und weiter zu machen! Hier sind unsere 10 besten Tipps, damit deine Kreativität wieder fließt ...
20

inspirierendeZitate über dasDrehbuchschreiben

20 inspirierende Zitate über das Drehbuchschreiben

Brauchst du heute etwas Inspiration, um zu schreiben? Dann lies dir 20 unserer liebsten Zitate zum Thema Drehbuchschreiben durch! „Ich denke, neue Autoren habe oft zu viel Angst, dass alles schon einmal gesagt wurde. Natürlich wurde es das, aber nicht von dir." - Asha Dornfest. „Um einen großartigen Film zu machen, brauchst du drei Dinge - das Drehbuch, das Drehbuch und das Drehbuch." - Alfred Hitchcock. „Achte darauf, dass dein Drehbuch wasserdicht ist. Wenn es nicht auf der Seite steht, wird es niemals magisch auf dem Bildschirm erscheinen." - Richard E. Grant. „Eine Kultur ...
10

Zitate über das Drehbuchschreiben, um denDREHBUCHAUTOREN-BLUES zu lindern

10 Zitate über das Drehbuchschreiben, um deinen Drehbuchautoren-Blues zu lindern

„Was mache ich überhaupt? Ist das, was ich geschrieben habe, gut? Ich weiß nicht, wo dieses Drehbuch überhaupt enden soll. Sollte ich mir überhaupt die Mühe machen, daran zu arbeiten?“ Dies sind einige der Dinge, an die ich denke, wenn ich den Drehbuchautoren-Blues bekomme. Als Autoren sind wir alle irgendwann mal niedergeschlagen oder entmutigt. Das Schreiben kann eine sehr isolierende Arbeit sein und es kann schwer sein, begeistert oder sogar motiviert genug zu sein, um am aktuellen Projekt zu arbeiten. Wenn du wegen deiner Schreibkunst niedergeschlagen bist, kann der Rat anderer Autoren eine todsichere Aufmunterung sein...