Drehbuch-Blog
Gepostet am von Courtney Meznarich

„Brillante Momente“ als Drehbuchautor Kaylor Hill die dritte Woche von SoCreates Screenwriter-Stimulus-Challenge beendet

Wir haben Drehbuchautor Kaylord Hill als Teil des Screenwriter Stimulus von SoCreate versprochen, dass wir ihm im Dezember wöchentlich $1000 zahlen, wenn er verspricht, jede Woche 20-30 Seiten zu schreiben, so dass er 2020 mit einem fertiggestellten Drehbuch und $4000 in der Tasche beenden kann. Bis jetzt ist er bei der Deadline voll auf Kurs und hofft, den ersten Entwurf seines Filmdrehbuchs dieses Wochenende fertigzustellen, damit er sich vor dem Ende des Monats auf den zweiten Entwurf konzentrieren kann. Er konnte sich etwas Urlaub von der Arbeit nehmen, um schreiben zu können, und wir könnten nicht stolzer auf ihn und glücklicher sein, ihn auf seinem Weg als Drehbuchautor zu begleiten.

Diese Woche geht es darum, Anmerkungen zu machen, aber nicht die Art Drehbuchanmerkungen, wie du denkst. Kaylord erklärt, wie Anmerkungen für ihn selbst, ihm helfen, „brillante Momente“ einzufangen, während er seinen ersten Entwurf fertigstellt.

„Guten Morgen, guten Morgen. Wenigstens drehe ich am Morgen. Ich weiß nicht, ob ihr das am Morgen bekommt, aber wenn nicht, dann guten Abend und all das dazwischen. Leute, es ist die dritte Woche von SoCreates Screenwriter-Stimulus-Challenge. Es ist Freitag und ich habe noch ein paar Tage, bevor die Deadline für diese dritte Woche ansteht.

Leute, alles, das ich heute für euch habe, ist weitermarschieren. Ich habe verschoben, offensichtlich, wenn ihr den letzten Blog geschaut habt, wisst ihr, dass ich die Deadline für das Drehbuch vorgeschoben habe. Also mein Ziel ist es, weil ich das gemacht habe, ich zwinge mich wirklich und übe Druck auf mich aus, damit ich früh fertig werde. Was am wichtigsten für mich ist, ist eine gute Überarbeitung. Da bin ich am stärksten. Und jetzt marschieren wir einfach voran. Ich habe diese Woche etwa zehn Seiten geschrieben und ich bin noch 25-30 Seiten von meinem Ziel entfernt, an dem ich ruhigen Gewissens sagen kann: „Das Ende“. Also ich brauche noch 25-30 Seiten. Ich habe ein gutes Gefühl, was das Thema der Geschichte angeht. Ich kenne meine Figuren noch nicht so gut, ich kenne Teile von ihnen, ich kenne bestimmte Aspekte von ihnen, aber ich freue mich auf den zweiten Entwurf nächste Woche, da ich dann vier bis fünf Tage frei und keine Verpflichtungen habe, so dass ich sie wirklich ausarbeiten kann. Und ich hoffe, dass ich etwas zusammenstellen kann, was wir einen funktionierenden ersten Entwurf nennen, bei dem das Gerüst, vielleicht sieht man nicht alle Nuancen, vielleicht sind man nicht all die besonderen Dinge, die ich mit dem Drehbuch erreichen will, aber was man sieht, man sieht die Struktur, man sieht das Gerüst.

Und für den zweiten Entwurf, das ist ein Ziel für nächste Woche, ist, dass ich die Struktur und das Gerüst wirklich verbessern kann, damit die Menschen erkennen, dass es dort eine Geschichte gibt, und sie kennen die Figuren vielleicht nicht, aber sie wissen, dass etwas Interessantes vor sich geht, richtig?

Meine größten Erkenntnisse dieser letzten Tage, vor allem dieser Woche, war das Erstellen von Anmerkungen während des Rohentwurfs. Ich denke, dass sie… Ich denke, Schreiben ist schwer, nicht wahr? Ihr wisst das. Ich denke, es wird brillante Momente geben, oder hoffentlich ist alles brillant, aber es wird einige brillante Momente in deinem Rohentwurf geben. Und ich denke, es ist wichtig, diese nicht zu ignorieren. Und manchmal hast du nicht, vielleicht hast du nicht die Zeit, vielleicht hast du nicht alles da, um alles zusammenzusetzen. Aber du weißt, dass da etwas ist bei dem Gedanken, den du hattest, oder dem, was du geschrieben hast, und du machst eine Anmerkung. Mach Anmerkungen. Und während dieser Reise gab es Zeiten, an denen ich etwas geschrieben habe, und ich dachte: oh, das ist gut. Also mache ich eine Anmerkung. Ich schreibe Anmerkungen und wenn ich mich dann an den zweiten Entwurf mache, weiß ich, dass dies etwas ist, das ich nutzen will. Das ist etwas, das ein größerer Teil der Geschichte werden soll.

Ich bin mit meiner romantischen Komödie sehr zufrieden. Es ist mehr als eine romantische Komödie. Also es ist romantisch, es gibt Aspekte einer Komödie, nicht so viele, wie ich möchte, aber das könnte etwas sein, dass ich als eine ein Jahr dauernde Entwicklung betrachten sollte. Ich könnte es als das ansehen, wisst ihr, wie ich die Komödie einbaue. Das könnte eine Herausforderung oder ein Lern-Meilenstein sein, den ich daraus mitnehme, wisst ihr, im Moment ist es ein romantisches Drama, aber wie baue ich die Komödie ein? Und manchmal gibt es Dinge, die auftreten, die man nicht so leicht lösen kann, es gibt keine einfachen Lösungen. Es ist auf jeden Fall ein Marathon, wenn es um Kreativität geht, wenn es um das Schreiben geht. Also muss ich vielleicht den Komödienteil am Ende in Ordnung bringen.

Das ist alles, das ich habe, Leute. Guten Morgen. Ich marschiere voran. Ich hoffe, ihr kommt auf euren Wegen und in euren Drehbüchern ebenfalls voran. Bis zum nächsten Mal, bis Montag, die Seiten werden erledigt. Bis bald.“

Der Gewinner von SoCreate's Screenwriter Stimulus Kaylord Hill

Du könntest dich auch interessieren für…

SoCreate's Screenwriter Stimulus Challenge - Vlog 5

Der Gewinner von SoCreates Screenwriter Stimulus ringt in Woche 3 die Deadline für seinen ersten Entwurf nieder

Überraschung! Der Gewinner von SoCreates Screenwriter Stimulus Kaylord Hill hat mir erzählt, dass er den ersten Entwurfe seines 30-Tage-Challenge-Drehbuchs diese Woche fertigstellen wird. Ich bin geschockt und beeindruckt und ich kann nicht erwarten, es zu lesen. Eigentlich hat er bis zum Ende des Monats Zeit, um sein fertiges Drehbuch einzureichen, aber er erklärt im Vlog von dieser Woche, warum er als Deadline für den ersten Entwurf den 18. Dezember als Ziel festgelegt hat. Kaylord beschreibt zudem drei Dinge, die er niemals tut, während er ein Drehbuch schreibt, aber die er dieses Mal macht. Wird das den Vorgang erleichtern oder behindern...
SoCreate's Screenwriter Stimulus Challenge - Vlog 3

Der Gewinner von SoCreates Screenwriter Stimulus opfert in Woche 1 Zeit mit Freunden für das Schreiben

Ich liebe das Thema des heutigen Vlog-Beitrags von Drehbuchautor Kaylord Hill. Es geht um Opfer, damit man schreiben kann, welchen Dingen der Vorzug gegeben werden sollte und wie man sich ernsthaft um seine Schreibfertigkeiten kümmert. Der Beitrag hat dafür gesorgt, dass ich einen Moment innegehalten und einen ehrlichen Blick auf mein Verhalten geworfen habe. Ich sage, dass ich ein Ziel erreichen will, aber bin ich auch bereit, das zu tun, das dafür nötig ist? Hill hat vor ein paar Wochen SoCreates Screenwriter Stimulus gewonnen und er lernt gerade ein paar harte Lektionen darüber, was nötig ist, um in 30 Tagen ein Spielfilmdrehbuch zu schreiben...

Kommentare