Drehbuch-Blog
Gepostet am von Courtney Meznarich

2 Gründe, warum du unbedingt an Drehbuchwettbewerben teilnehmen solltest

Sind Drehbuchwettbewerbe wirklich deine Zeit wert? Für viele Drehbuchautoren ja, sagt Jeanne V. Bowerman, Chefredakteurin des Script Magazine und eine Autorin, die selber schon erfolgreich an Drehbuchwettbewerben teilgenommen hat. Doch einen Preis zu gewinnen ist nicht alles.

Bei einigen Drehbuchwettbewerben warten auf die Gewinner fantastische Preise von Geldgewinnen über Beratungsgespräche und Stipendien bis zur kompletten Produktion ihres Werks. Diese Preise sind natürlich toll, aber abhängig von dem Wettbewerb, den du dir aussuchst (mehr darüber weiter unten) gibt es zwei weitere gute Gründe, um an einem Wettbewerb teilzunehmen:

  • Grund Nummer 1: Schätze deine Konkurrenz ein

    „Ich denke, es ist wirklich wichtig zu sehen, wie man im Vergleich zur Konkurrenz dasteht“, sagte uns Jeanne. Man bekommt eine gute Vorstellung davon, „auf welcher Stufe man steht“, sagte sie. Du erfährst auch, woran du arbeiten musst, was andere Drehbücher hervorstechen lässt und wie du dich verbessern kannst – vor allem wenn du an einem Wettbewerb teilnimmst, bei dem du Anmerkungen bekommst.

  • Grund #2: Es sieht in deinem Lebenslauf gut aus

    Nicht dass Drehbuchautoren einen Lebenslauf per se haben, aber wenn du deine Auszeichnung als Finalist, Halbfinalist oder sogar Viertelfinalist präsentierst, kann das bei Dingen wie Anfragen bei Agenten von Bedeutung sein. Und du könntest entdeckt werden, wenn du einen Wettbewerb mit gutem Ruf gewinnst.

    „Das ist auf gewisse Weise eine Überprüfung“, fügte Jeanne hinzu.

    Aber vertrau nicht nur auf Wettbewerbe, um dich und dein Drehbuch zu verkaufen.

    „Man muss daran denken, dass alles subjektiv ist“, sagte Jeanne. „Man kann das selbe Drehbuch nehmen und in dem einen Wettbewerb landet es weit vorne, beim anderen kommt es nicht mal ins Viertelfinale. Man kann eine wirklich lustige romantische Komödie geschrieben haben, aber der Leser hat gerade eine Scheidung hinter sich.“

Hier findest du ein paar Tipps, um das Beste aus Drehbuchwettbewerben zu machen:

  • Erfolgsgeschichten

    Bevor du an einem Wettbewerb teilnimmst und mit großer Wahrscheinlichkeit eine Gebühr dafür zahlst, solltest du dir anschauen, wie sich diese Kosten für die Gewinner vergangener Wettbewerbe bezahlt gemacht haben. Wo stehen sie jetzt? Werden sie vertreten? Arbeiten sie in einem Writer’s Room? Oder sind sie im Nichts verschwunden?

  • Der große Preis

    Wenn du gewinnst, was bekommst du? Für einige ist Geld hilfreich. Für andere ist es die Chance, die eigene Arbeit von Drehbuchautoren, Managern oder Beratern der Spitzenklasse begutachten zu lassen. Stell sicher, dass der Preis seine Berechtigung hat und er deine Karriere vorantreibt. Schließlich macht niemand das für einen Plastikpokal!

  • Denk an dein Budget

    Wie Jeanne sagt: „Es gibt mehr Drehbuchautoren, die bezahlt werden wollen, als bezahlte Drehbuchautoren.“ Da die meisten von uns noch keine Millionen verdienen, musst du darauf achten, wofür du dein Geld ausgibst. Viele Drehbuchwettbewerbe können bis zu $100 kosten und sie sind nicht alle gleichwertig. Bei einigen kannst du dich entscheiden, mehr zu bezahlen, um Feedback zu deinem Drehbuch zu bekommen, und das könnte es wert sein. Du willst nicht, dass dein Drehbuch abgewiesen wird und du keine Erklärung bekommst, warum das so ist oder wie du es hättest verbessern können.

Lass den Wettbewerb beginnen,

Du könntest dich auch interessieren für…

2 Möglichkeiten, in einem traditionellen Drehbuch eine Montage zu schreiben

2 Möglichkeiten, in einem traditionellen Drehbuch eine Montage zu schreiben

Montagen. Wir alle erkennen sie, wenn wir sie sehen, aber was passiert da genau? Wie formatiere ich eine Montage in meinem Drehbuch? Was, wenn meine Montage an mehr als einem Ort spielt? Hier findest du Tipps und Ratschläge über das Schreiben von Montagen, die mir sehr geholfen haben. Was ist eine Montage genau? Eine Montage ist eine Sammlung kurzer Szenen oder Momente, die gebündelt werden, um schnell das Vergehen von Zeit zu zeigen. In einer Montage gibt es normalerweise keinen oder nur sehr wenig Dialog. Eine Montage kann verwendet werden, um Zeit zusammenzufassen ...

So funktionieren 3-Akt-Strukturen und 5-Akt-Strukturen in einem traditionellen Drehbuch

So funktionieren 3-Akt-Strukturen und 5-Akt-Strukturen in einem traditionellen Drehbuch

Du hast also eine Geschichte und liebst sie! Du hast Figuren, die genau wie echte Menschen sind, kennst alle Beats und Plot Points in- und auswendig und du hast eine bestimmte Stimmung und Ton im Kopf. Wie strukturierst du nun das verdammte Ding? Nun, manchmal frage ich mich das auch! Wie viele Akte sollte mein Drehbuch haben? Was sind die Vorteile einer Struktur gegenüber einer anderen? Hier findest du einige Dinge, die ich bedenke, wenn ich zwischen einer 3-Akt-Struktur und einer 5-Akt-Struktur für ein Drehbuch entscheide. 3-Akt-Struktur. Wie eine 3-Akt-Struktur aussieht: Akt ...

in einem traditionellen Drehbuch eine Rückblende schreibt

In der Zeit zurückreisen: Wie man in einem traditionellen Drehbuch eine Rückblende schreibt

Wenn ich den Ausdruck „Rückblende“ höre, habe ich sofort Wayne's World im Kopf, als Wayne und Garth mit den Fingern wackeln und „Diddle-iddle-um, diddle-iddle-um“ sagen und wir in die Vergangenheit verschwinden. Wenn nur alle Rückblenden so einfach und lustig sein könnten! Wenn du dich fragst, wie man Rückblenden in einem traditionellen Drehbuch schreibt, sowohl wenn es um das Format und die Einführung geht, habe ich hier einige Tipps, die dir helfen könnten! Stell sicher, dass deine Rückblende einen Zweck hat. Rückblenden sollten nur eingesetzt werden, wenn es keine ...

Kommentare