Drehbuch-Blog
Gepostet am von Courtney Meznarich

SoCreate-Gründer Justin Couto beim Script2Screen-Podcast

Unser Gründer und CEO Justin Couto hat vor kurzem den Äther genutzt, um SoCreates Geschichte zu erzählen und unsere Vision dem Gastgeber von Script2Screen, Alan Mehanna zu erzählen. Normalerweise hört man in der Show optimistische und positive Film- und TV-Rezensionen, aber ab und an hat Alan andere interessante Persönlichkeiten aus der Filmbranche zu Gast und wir haben uns geehrt gefühlt, über SoCreate interviewt zu werden!

Hör dir hier den Podcast an und abonniere SCRIPT2SCREEN. Alan hat einen Master in Drehbuchschreiben und unterrichtet es auch. Also hat er den Autoren, die ihm zuhören, eine Menge zu bieten.

Untenstehend findest du das Transkript des Podcasts.

Halten Sie Ihren Platz in der Schlange, Drehbuchautor! Wir nähern uns der Einführung der SoCreate Screenwriting Software für eine begrenzte Anzahl von Betatestern. , ohne diese Seite zu verlassen.

Hallo, Autoren! Willkommen zu einer weiteren Unterhaltung bei SCRIPT2SCREEN. Es ist eine Weile her, dass wir eine davon hatten, aber das Warten hat sich gelohnt, denn wir haben einen sehr, sehr coolen Gast heute. Sein Name ist Justin und er ist der Erschaffer und Gründer von SoCreate, einer ziemlich coolen neuen Software für alle, die es mit dem Drehbuchschreiben oder Geschichtenerzählen zu tun haben. Hallo, Justin! Wo in den USA befindet ihr euch im Moment?

Alan Mehanna (AM)

Wir sind in San Luis Obispo, Kalifornien. Es ist eine eher kleine Gegend genau an der Küste, direkt zwischen San Francisco und Los Angeles, in der Mitte Kaliforniens.

Justin Couto (JC)

Cool, also bist du ungefähr 10 Stunden pünktlich hinter mir. Nicht nerdig zu klingen, aber ich habe das Gefühl, du sprichst mit der Zukunft! Also, bevor wir über SoCreate sprechen, warum erzählst du uns nicht etwas über dich? Ich möchte meinen Gästen das Rampenlicht geben, um darüber zu sprechen, was sie zu diesem Punkt gebracht hat, und dann, zu dem Zeitpunkt, als Sie dachten: „Weißt du was, ich muss etwas gegen Drehbuchsoftware unternehmen!“ (Lacht).

AM

Es war eine lange Reise für mich. Ich hätte mir als Kind nie zu träumen gewagt, das ich machen würde, was ich heute mache. Aber die kurzgefasste Geschichte ist, dass ich schon immer am Film interessiert war. Seit ich ein Kind war, habe ich Film und Fernsehen und generell das Geschichtenerzählen geliebt. Und als ich im College war, habe ich gelernt, wie man eine Software schreibt. Und ich hatte Interesse, an die Filmschule zu gehen. Ich habe gelernt, Drehbücher zu schreiben. Und während dieses Vorgangs, weißt du - ich bin eine kreative Person, ich liebe es, Dinge zu erschaffen -, habe ich ein paar Kurse in Drehbuchschreiben gemacht. Und der Prozess dabei war sehr frustrierend für mich. Es fiel mir schwer, kreativ zu sein, wenn ich in der Umgebung arbeitete, in der ich arbeiten sollte. Ich habe nur gedacht: das ist schrecklich! Es fühlt sich nicht nach Spaß an. Es ist nicht toll, dabei sollte ich doch Freude daran haben, Geschichten zu erschaffen. Es war einfach nur frustrierend für mich. Was ich damals nicht wusste und erst später erfahren habe, ist, dass die meisten erfolgreichen oder professionellen Drehbuchautoren nicht innerhalb der Drehbuch-Software schreiben. Sie entwickeln und erschaffen ihre gesamte Geschichte erst außerhalb der Software, auf ganz verschiedene Arten - von Post-its an der Wand über Gliederungen zu Karteikarten - und dann am Ende verwenden sie eine Drehbuch-Software, um alles zusammenzubringen und zu formatieren. Hätte ich das gewusst, wäre mir sicher nicht das eingefallen, an dem wir gerade arbeiten. Aber das ist schon lange her, mehr als 15 Jahre, als ich die erste Inspiration hatte. Ich wusste einfach, das ich dieses Problem besser lösen kann. Ich war schon immer ein Problemlöser. Als ich so frustriert war, wusste ich, dass man es besser machen kann. Und ich konnte mir einen Weg vorstellen, von der ersten Inspiration an, wie man diese Inspiration in die Software eingeben kann. Dann, wenn du mehr über deine Idee erfährst und verschiedene Wege erkundest, sie zu entwickeln, könntest du das in die Software eingeben. Und schließlich hast du ein ausgearbeitetes Drehbuch. Das war die ursprüngliche Vision der Idee.

Ich arbeitete und ging zur Uni und versuchte herauszufinden, wie ich das realisieren kann. Ich wollte es machen, aber es gehörte zu den Dingen, über die ich die ganze Zeit nachdachte. Also habe ich vor übe 15 Jahren angefangen, die Software zu schreiben. Aber ich hatte das Problem, dass ich das im Internet machte und sie weltweit für jeden zugänglich machte. Der Einstieg sollte ganz leicht sein. Aber schnell wurde mir klar, dass die Technologie des Internets zu dem Zeitpunkt noch nicht so weit war. Sie war es einfach nicht - ich konnte nicht entwickeln, was ich entwickeln wollte. Also machte ich es zu einem Content-Management-System, ähnlich wie WordPress, nur war das vor WordPress. Das habe ich gemacht und es war ein erfolgreiches Unternehmen. Und mein Plan war, dieses Unternehmen letztendlich zu verkaufen und damit diese [SoCreate] Idee zu finanzieren. Aber es verlief nicht ganz so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Denn selbst als ich das Unternehmen verkauft hatte, war die Technologie immer noch nicht da. Also habe ich ein weiteres Software-Unternehmen aufgebaut, das 10 Jahre lief. Als wir dieses Unternehmen verließen, wurde das aktuelle Unternehmen ins Leben gerufen. Jetzt arbeiten wir daran, SoCreate zu entwickeln. Das ist mein Traum. Ich habe so lange darauf hin gearbeitet und es ist so aufregend.

JC

Das klingt nach einer fantastischen Reise. Hashtag Durchhaltevermögen! Dieses Ziel zu haben, den langen Weg dorthin zu gehen und dran zu bleiben - es ist sehr inspirierend und motivierend, so etwas zu hören. Ihr plant, die Beta-Tests später in diesem Jahr zu starten?

AM

Das ist der aktuelle Plan. Wir arbeiten so hart wie möglich daran, das zu realisieren. Wenn man eine Software-Plattform aufbaut, wie wir es machen, gehört viel dazu. Es ist komplizierter, als es erscheint. Es gibt viele bewegliche Teile. Wir erschaffen diese Sache, um zu wachsen und jedem Nutzer eine hervorragende Erfahrung zu bieten. Bei jedem Tool, das man verwendet, erwartet man, dass es äußerst responsiv und sehr schnell ist. Wir müssen damit umgehen können, wenn viele Menschen es gleichzeitig verwenden. Das ist, was wir machen. Und wir wissen, wie man das macht. Es braucht nur Zeit. Es ist sehr schwer vorherzusagen.

Was wir über SoCreate sagen können, ist, dass es sich drastisch von allem unterscheiden, das heutzutage zum Schreiben oder sogar zum Drehbuchschreiben verwendet wird.

JC

Nun, ich habe einen Master im Drehbuchschreiben, ich unterrichte es und ich habe von Final Draft zu Fade In, Celtx, Writer Duet und Adobe Story vieles eine Weile ausprobiert und getestet, als ich noch aktiv war. Also kenne ich die ganze Drehbuch-Software.

AM

Ja, du kennst die ganzen großen.

JC

Ja, ich denke, als ich das erste Mal bei SoCreate gelandet bin, war das entweder in den sozialen Medien oder ich habe irgendwo ein Banner gesehen, habe geklickt und mich für die Beta angemeldet. An alle meine Drehbuchautoren, die gerade zuhören. Ihr solltest das auch machen, wenn ihr euch für das Drehbuchschreiben interessiert. Meldet euch für die Beta an. Aber ich dachte „noch eine?“ Das war der erste Gedanke, in meinem Kopf, noch eine Drehbuch-Software. Und ich weiß, dass du keine Details verraten kannst, weil du das noch nicht möchtest, aber du sagst, es wird sich drastisch unterscheiden. Und das freut mich als Drehbuchautor und Dozent für Drehbuchschreiben sogar noch mehr, denn vielleicht ist das eine bessere Option für meine Schüler. Ich weiß, dass meine Studenten, einige von ihnen, sich wie du fühlen, nämlich dass die Software so schwerfällig ist. Es macht uns verrückt. Es entmutigt uns. Und manchmal fühle ich genauso und ich schreibe schon eine Weile. Manchmal wenn ich auf Final Draft oder Fade In klicke, fühle ich mich, als könnte ich zusammenbrechen. Daher ist es aufregend, das zu wissen. Wann gab es zum letzten Mal eine innovative Drehbuch-Software? Das ist eine Weile her. Die Software, die es im Moment gibt, hat eine ähnliche Struktur.

AM

Ich würde behaupten, dass sich das Drehbuchschreiben in 100 Jahren überhaupt nicht verändert hat. Wir haben Schreibmaschinen verwendet und sind dann zu einem Word-Prozessor übergegangen. Es ist im Laufe der Jahre etwas besser geworden, es hat sich definitiv verbessert. Aber was wir bei SoCreate machen ist keine schrittweise Veränderung. Es ist eine ganz andere Art, über das Problem nachzudenken, und dies auf eine andere Weise zu machen. Wir haben unsere Software verschiedenen Profis und unterschiedlichen Personen gezeigt und wenn sie sie sehen, sagen sie: „oh, mein Gott. Ich kann nicht glauben, dass ich nie daran gedacht habe, es auf diese Weise zu machen!“ Es ist wirklich anders. Und das sage ich den Leuten, bevor sie die Demo sehen, und bisher war jeder total überrascht darüber, wie anders sie ist.

Ich war kein professioneller Drehbuchautor, aber ich habe wirklich hart daran gearbeitet und versucht, gut darin zu werden und alles darüber zu lernen. Wenn ich etwas machen will, tauche ich 100 % darin ein und lerne jedes einzelne Detail darüber.

JC

Ganz oder gar nicht.

AM

Ja, so ungefähr. Ich will es einfach nur auf diese Weise machen, also dass ich mich ganz hinein stürze. Aber der Prozess hat mich frustriert und ich habe überlegt, wie ich diese Software realisieren könnte und habe mich dabei an meine eigenen Erfahrungen gehalten. Ich habe mir innovative Möglichkeiten ausgedacht, das zu machen, aber ich habe dieses gesamte Modell entwickelt, wie es funktionieren würde, bevor ich es meinem Team gezeigt habe. Und ich habe meinem Team gesagt, dass wir es machen werden, und es ihnen schließlich bei einem Meeting gezeigt. Alle waren ganz begeistert davon und wir haben begonnen, die Software zu entwickeln. Wir sind dabei den gesamten Prozess des Drehbuchschreibens durchgegangen, von der ersten Idee, die dir in den Sinn kommt, bis zum ausgefeilten Drehbuch. Das war Großteils, was ich mir am Anfang vorgestellt hatte. Aber eir haben uns entschieden, Profis zu kontaktieren, über 50 Leute, von den erfolgreichsten Drehbuchautoren Hollywoods bis zu denen, die gerade an ihrem ersten Drehbuch schreiben. Und wir haben angefangen, tief in alles einzutauchen, das sie während des gesamten Prozesses machen... Wir versuchten zu verstehen, welche Frustrationen es für sie gab. Welche Schwierigkeiten. Welche Herausforderungen. Und wir hatten das Gefühl, dass die überwältigende Reaktion war, dass alle sehr frustriert bei der Arbeit mit den aktuellen Software-Angeboten waren. Dieses Wissen hat die Software maßgeblich beeinflusst. Es gab viele Dinge im Bereich Drehbuchschreiben, derer ich mir nicht bewusst war. Einen Großteil davon konnten wir lösen, einfach weil wir einen anderen Ansatz haben. Einige der Probleme haben die Software deutlich verbessert, weil es Probleme waren, die ich nicht hatte. Aber uns sind tolle Lösungen eingefallen.

Es war eine lange Reise. Wir arbeiten jetzt seit fast vier Jahren an der Software und es ist noch ein wenig zu tun. Aber wir machen gute Fortschritte und ich freue mich darüber.

JC

Ich kann dir garantieren, jeder, der hier zuhört und ein aufstrebender Drehbuchautor oder Geschichtenerzähler ist, würde sich darüber freuen. Ich bin etwas eifersüchtig, dass andere die Demo schon gesehen haben und ich noch außen vor bin. Und stimmt es, dass ihr das komplett selbst finanziert habt?

AM

Ja, das stimmt. Bei meinem ersten Unternehmen, als ich das, was ich eigentlich zu SoCreate machen wollte, zu einem Content-Management-System machte, war das das Ende der Dotcom-Pleite. Während dieser Zeit hatte ich eine wirklich tolle Software und eine coole Sache, die ich mit einer paar anderen Typen entwickelt habe, und wir gerieten in eine Situation, in der wir keine finanzielle Unterstützung bekamen. Wir hatten ein tolles Unternehmen, aber wurden nicht finanziert. Das hat uns und dem, was wir mit der von uns entwickelten Plattform hätten machen können, geschadet. Als ich das Unternehmen also verkauft habe, war ich nur ein wenig überdrüssig. Ich war zu diesem Zeitpunkt entschlossen, SoCreate zu realisieren und es selbst zu finanzieren. Ich wollte nicht, dass mir irgendjemand in die Quere kommt. Als ich also mein zweites Unternehmen startete, war das Ziel, so viel Geld wie möglich zu machen, um [SoCreate] zu finanzieren. Und das konnten wir. Irgendwann werden wir sicher Finanzierungen annehmen, weil die Entwicklung dieser Dinge wirklich viel Geld kostet. Aber ich wollte [SoCreate] an einen Punkt bringen, an dem ich es wirklich umsetzen kann, bevor jemand anders hinzugezogen wird oder andere Menschen daran arbeiten.

Als ich zum ersten Mal mit anderen darüber geredet habe, dachten sie, ich sei verrückt. Einige glauben das immer noch, denn sie sagen: „Das Drehbuchschreiben ist so ein kleiner Markt, warum solltest du so viel Zeit, Energie und Mühe darin investieren?“ Der Hauptgrund ist, dass ich denke, dass das Drehbuchschreiben viel größer sein könnte, wenn mehr Menschen wissen, dass sie das Potential dafür haben und die Zugangsbarriere niedriger wäre. Ich habe das Gefühl, so viele Geschichten werden nicht erzählt, denn viele der Geschichten kommen aus Los Angeles, New York und bestimmten Orten auf der Welt und sind nicht wirklich vielfältig. Die Denkweise ist oft gleich. Eine meiner wahren Leidenschaften und Hoffnungen ist, dass wir vielfältigere Geschichten bekommen und dabei helfen können, dass sich jemand für diese Geschichten interessiert und dass wir die Erfahrungen anderer erleben und aus ihnen lernen können. Erfahrungen, die wir ohne das, was wir versuchen zu machen, nie sehen würden.

JC

Und das passt zu euerem Slogan „Drehbuchschreiben für Jeden“. Wir leben in einem Klima, das Diversität, Inklusion und diese unterschiedlichen Geschichten fördert. Als Mensch, der das Geschichtenerzählen liebt, der das Geschichtenerzählen lebt und atmet, ist es wirklich, wirklich schön von jemandem mit dieser Vision zu hören. Das ist wirklich cool. Dafür schätze ich dich. Wir brauchen diese Möglichkeit wirklich und du hast recht, wir brauchen eine Vielfalt an Geschichten, wir brauchen Diversität beim Geschichtenerzählen. Wir leben in solch einer hoffnungslosen Zeit und vielleicht geben uns vielfältige Geschichten wieder Hoffnung.

AM

Absolut. Das Drehbuchschreiben und diese Kunst sind einzigartig und wirklich cool und wenn man ein tolles Drehbuch liest, ist das sehr interessant. Traurig ist meiner Meinung nach, dass, wenn jemand eine tolle Geschichte hat, der erste Gedanke ist: „Ich werde ein Buch schreiben“ oder irgendeine andere Art langer Form. Sie könnte allerdings wirklich als Drehbuch erzählt werden, aber daran denkt niemand, weil sie nicht wissen, wo sie anfangen sollen. Wir werden das hoffentlich ändern. Ich glaube, dass es eine instinktive Reaktion auf unsere Software geben wird. Man wird sie entweder lieben oder hassen, weil sie so anders ist. Ich freue mich auf das Feedback und die Reaktion und kann es kaum erwarten. Wir haben es mehreren Leuten gezeigt und es gab keine starken negativen Reaktionen, was ich von den erfahreneren Drehbuchautoren, denen wir sie gezeigt haben, erwartet hatte, da sie ihren eigenen Prozess haben und keinen neuen Weg brauchen. Die Menschen sollen verwenden, was für sie funktioniert. Wir möchten den Leuten einfach helfen, erfolgreich zu sein, und wir denken, dass unsere Software Menschen hilft, sehr erfolgreich zu sein. Vielleicht sogar Menschen, die niemals versucht hätten, ein Drehbuch zu schreiben. Aber es ist ganz anders. Wenn du es gewohnt bist, es auf die aktuelle Art und Weise zu machen, und du es so magst, dann wird dir unsere Software vielleicht nicht gefallen. Aber wir haben damit kein Problem.

Wir hoffen, dass die Menschen mit der Zeit die Möglichkeiten erkennen, die sie bietet, da sie so viele hat. Wenn du nur einen Hammer und Nägel hast, kannst du nur bestimme Dinge bauen. Aber wenn du all diese anderen Werkzeuge erfindest, dank derer du über die Konstruktion, die Materialien und die Strukturen auf andere Weise nachdenken kannst, ist die Komplexität der Dinge, die du bauen kannst, und ihre Nützlichkeit und Tiefsinnigkeit ganz anders. Und ich glaube, dass wir das im Bereich Drehbuchschreiben machen können. Ich glaube, dass die Geschichten, welche die Menschen dank unserer Tools schreiben können, ein ganz anderes Level an Komplexität und Vernetzung haben werden. Viel bedeutender, einfach aufgrund der Werkzeuge, die es ihnen ermöglichen, ihre Geschichte auf andere Weise zu sehen und auf andere Weise zu handeln.

JC

Wann bekomme ich eine Demonstration?

AM

Wenn du nach Kalifornien kommen kannst, zeige ich dir gerne eine Demonstration! Du musst nur in unser Büro kommen.

JC

Ich denke, ich muss wohl doch auf die Beta warten! Justin, danke, dass du dir die Zeit genommen hast, mit mir und all den Drehbuchautoren zu sprechen. Das hat großen Spaß gemacht. Ich freue mich sehr auf SoCreate und von dem, was ich gehört habe, allein schon aufgrund deiner Leidenschaft für die Sache, kann es kein Misserfolg werden. Ich glaube fest daran, wenn jemand mit Leidenschaft bei dem ist, was er macht, und an das glaubt, was er macht, und vor allem wenn er ein Team hat, dass an das glaubt, was er macht, dann kann es nur erfolgreich sein. Es gibt nichts Mächtigeres, als etwas zu lieben und eine Leidenschaft für etwas zu haben und dann alles dafür zu tun. Und ich denke, das hast du getan. Ich wünsche dir viel Erfolg und kann die Betas kaum erwarten.

AM

Danke, Alan, dass du uns eine Plattform für SoCreates Geschichte bietest. Hast du Interesse daran, auf unsere Private-Beta-Liste zu kommen?

Bis dann, frohes Drehbuchschreiben.

Du könntest dich auch interessieren für…

Screenwriter Adam G. Simon Wowed by SoCreate Platform

Drehbuchautor Adam Simon begeistert von der SoCreate-Plattform

„Gebt mir die verdammte Software! Gebt mir sobald wie möglich Zugang.“ - Drehbuchautor Adam G. Simons Reaktion auf eine Demonstration der SoCreate-Plattform. Wir zeigen nur selten jemandem, wie die SoCreate-Plattform funktioniert. Wir schützen sie so erbittert aus mehreren Gründen: Wir möchten nicht, dass jemand versucht, sie zu kopieren, und Drehbuchautoren dann ein unterdurchschnittliches Produkt anbietet. Die Software muss perfekt sein, bevor wir sie veröffentlichen - wir möchten zukünftige Frustrationen für Drehbuchautoren vermeiden und sie nicht verursachen. Zu guter ...

3 Arten, auf denen SoCreate das Drehbuchschreiben revolutionieren wird

Hast du es satt, dich mit Software herumzuplagen, wenn du eigentlich schreiben solltest? Uns geht es genauso! Es ist 2018. Wir leben in einem Zeitalter, in der die Technologie herrscht! All unsere Ideen zu managen ist allein schon schwer genug. Sollte die Software, die wir benutzen, es nicht so einfach und angenehm wie möglich machen, unsere Ideen in ein Drehbuch umzuwandeln? Es ist Zeit für Veränderung! Bist du bereit, Frustration gegen Spaß einzutauschen? Wir auch! Unser Ziel hier bei SoCreate ist es, die Dinge anders zu machen als die traditionelle Drehbuch-Software. Unsere Mission ...

Etwas Liebe für die Teilnehmer bei SoCreates „Get Writing“-Wettbewerb

SoCreate liebt Autoren! Und im Monat der Liebe wollten wir den Mitgliedern unserer SoCreate-Community rund um den Globus unsere Zuneigung zeigen. Sie haben hart an ihren Drehbüchern für unseren „Get Writing“-Drehbuch-Wettbewerb gearbeitet. Wir haben die ersten paar Teilnehmer gebeten, ihre Begeisterung für das Drehbuchschreiben mit dem Rest unserer Autoren-Community zu teilen, indem sie uns erzählen, was sie am Drehbuchschreiben LIEBEN. Wir hoffen, ihre Worte inspirieren dich und erinnern dich daran, warum du jeden Tag die Kunst und das Handwerk ...

Kommentare