Drehbuch-Blog
Gepostet am von Courtney Meznarich

Braucht man einen Hochschulabschluss, um Drehbuchautor zu werden?

Du brauchst keinen Abschluss, um Drehbuchautor zu werden.

Wenn du gerade mit dem Gedanken spielst, eine Karriere als Drehbuchautor anzustreben, solltest du wissen, dass du kein Studium absolvieren musst, um ein professioneller Fernseh- oder Filmautor zu werden. Aber du solltest auch wissen, dass dies nicht schadet, wenn du vorhast, in der Filmindustrie tätig zu werden.

Im heutigen Blog werden wir uns anschauen, wie sich das Leben von Drehbuchautoren, die professionell arbeiten wollen, unterscheidet, je nachdem, ob sie eine Filmschule besucht haben oder nicht.

Halte deinen Platz in der Schlange!

Sichere dir frühzeitigen Zugang zur SoCreate Drehbuchsoftware. Die Anmeldung ist KOSTENLOS!

Danach kannst du hoffentlich eine fundierte Entscheidung darüber treffen, welchen Weg du auf deiner Reise als Drehbuchautor einschlagen wirst!

Braucht man einen Hochschulabschluss, um Drehbuchautor zu werden?

Kann ich Drehbuchautor werden, ohne einen Hochschulabschluss zu haben?

Du kannst Drehbuchautor werden, ohne einen Hochschulabschluss zu haben. Du kannst sogar auch ohne Schulabschluss Drehbuchautor werden! Solange du weißt, wie man schreibt und eine gute Geschichte erzählt, kannst du Spielfilme und Fernsehsendungen schreiben, und niemand wird sich dafür interessieren, welche Schule du besucht hast oder nicht.

Was für eine Ausbildung braucht man, um Drehbuchautor zu werden?

Um ein professioneller Drehbuchautor zu werden, musst du diese Bereiche beherrschen:

  • Aufbau der Geschichte

  • Dialoge

  • Visuelles Geschichtenerzählen

  • Drehbuchformat (aber das wird sich mit SoCreate ändern!)

Um die oben genannten Lernbereiche zu beherrschen, kannst du eine Menge Filme ansehen, viele Drehbücher lesen, dich selbst am Dreh eines Films versuchen (alles, was man dazu braucht, ist ein iPhone) und einige beliebte Bücher über das Schreiben für Fernsehen und Film lesen.

Siehst du, dass etwas auf dieser Liste fehlt? Richtig, es ist keine Ausbildung erforderlich, um das Drehbuchschreiben zu beherrschen. Viele berühmte Drehbuchautoren haben keine formale Ausbildung, und du kannst denselben Weg einschlagen.

Ist ein Abschluss in Drehbuchschreiben sinnvoll?

Ein Abschluss in Drehbuchschreiben ist aus mehreren Gründen nützlich, aber dennoch nicht erforderlich.

1. Du wirst Verbindungen knüpfen

Viele der Menschen, die du an einer Universität kennenlernst, werden zu lebenslangen Freunden und Bekannten. Sie werden Menschen sein, an die du dich wenden kannst, wenn du eine Frage zu deinem Drehbuch hast, und Menschen, die du anrufen kannst, wenn du in eine neue Stadt ziehst. Aber du wirst nicht nur Freunde, sondern auch Leute, die bereits in der Branche arbeiten, wie Drehbuchautoren, Regisseure und Studiobetreiber, kennenlernen. Das sind hervorragende Kontakte, die man haben sollte, wenn man draußen in der großen Welt auf der Suche nach einem Job ist, denn diese Kontakte machen oft den Unterschied aus zwischen den Leuten, die es schaffen, und den Autoren, die keine Arbeit finden.

2. Sofortige Gemeinschaft

Manchmal ist es schwer, die richtige Gesellschaft zu finden. Aber nicht an der Filmhochschule. Alle haben das gleiche Ziel wie du, sodass es leicht sein wird, eine gemeinsame Basis zu finden.

Eine Gemeinschaft von Autoren um dich herum wirkt sich auch auf deine Arbeit aus: Du kannst dich besser auf dein Ziel konzentrieren, weil du von Leuten umgeben bist, die in die gleiche Richtung gehen wie du.

3. Ressourcen

Wenn du eine Filmschule besuchst, hast du Zugang zu Produktionsressourcen, die in der realen Welt unerschwinglich oder unerreichbar wären. Wir sprechen von Kameras, Kulissen, Licht, Schauspielern und vielem mehr, das dir zur Verfügung steht, um damit zu experimentieren und auszuprobieren.

Zusätzlich zu den physischen Ressourcen hast du Zugang zu einigen der besten Köpfe in der Branche, wenn es um das Schreiben, das Unterhaltungsgeschäft und andere berufliche Angelegenheiten geht. In der realen Welt sind diese Mentoren schwieriger zu finden - und in der Regel weniger bereit, sich zur Verfügung zu stellen.

4. Erfahrung

Machen wir uns nichts vor: Ein Abschluss sieht auf dem Papier gut aus. Wenn du nicht in die Drehbuchbranche einsteigst, möchtest du vielleicht eine andere Position in der Unterhaltungsbranche anstreben, in der ein Lebenslauf mit einem Hochschulabschluss dir einen Fuß in die Tür stellen kann.

Ein Abschluss zeigt einem potenziellen Arbeitgeber, dass Bildung für dich wichtig ist, dass du dich über mehrere Jahre hinweg einer schwierigen Aufgabe widmen kannst und dass du weißt, wie das Filmgeschäft funktioniert.

Aber denk‘ daran: Ein Abschluss allein reicht nicht aus, um ein Drehbuch zu verkaufen. Du musst das Handwerk des Schreibens gut beherrschen, und ein Abschluss ist keine Garantie dafür.

5. Lernen auf der Überholspur

Es ist durchaus möglich, das Drehbuchschreiben selbständig zu erlernen, aber es geht vielleicht schneller, wenn man es in einem Klassenzimmer tut.

Das hängt natürlich von dir ab: wie du lernst, worauf du dich am besten konzentrierst, was du machen willst, wie reif du bist usw.

In der Filmschule lernst du in relativ kurzer Zeit eine Menge über die Erstellung von Fernseh- und Kinofilmen. Es kann dir die Augen für Filmstile, Filmgeschichte und Unterhaltungsberufe öffnen, die du sonst vielleicht nicht erkundet hättest.

Auf der anderen Seite ist es wichtig zu verstehen, was ein Drehbuchstudium dir NICHT bringt, damit du eine fundierte Entscheidung treffen kannst.

1. Die Abschlüsse an den Universitäten sind begrenzt

Drehbuchschreiben ist ein Spezialgebiet, daher gibt es nicht viele Universitäten, an denen man einen Abschluss in diesem Fach erwerben kann. In der Regel erwirbst du stattdessen einen Abschluss in einem Filmprogramm oder in Medienwissenschaften. Daher ist die Auswahl an Schulen, die diesen Abschluss anbieten, begrenzt. Wir haben eine Liste der besten Drehbuchschulen weltweit, falls du daran interessiert bist.

2. Du bist nur so gut wie dein Lehrplan

Wenn du dich darauf verlässt, dass deine Filmstudiendozenten dir alles beibringen, was du als professioneller Drehbuchautor wissen musst, wird dein Lehrplan dich einschränken. Um unterschiedliche Philosophien zu verstehen, praktische Erfahrungen zu sammeln, deine Schreibfähigkeiten zu verbessern und mit deinem Schreibstil zu experimentieren, musst du die Dinge selbst in die Hand nehmen und sowohl innerhalb als auch außerhalb des Klassenzimmers lernen.

3. Der Zugang zu Schreibgemeinschaften ist kostenlos

Auch wenn du an der Filmhochschule viele coole Leute kennenlernen wirst, kannst du genauso gut auf eigene Faust aktiv an kostenlosen Schreibgemeinschaften auf der ganzen Welt teilnehmen. Ob persönlich oder online, diese Gemeinschaften sind stark und voller Autoren wie dir. Von Subreddits bis hin zu Networking-Gruppen, die sich einmal im Monat zum Kaffee treffen - Schriftsteller sind überall, und du musst keinen Cent bezahlen, um sie zu treffen und Wissen und lebenslange Freundschaften zu sammeln.

4. Ein Abschluss als Drehbuchautor hilft dir vielleicht nicht

Während eines Studiums lernst du zwar eine Menge über das Drehbuchschreiben, aber was ist, wenn du später feststellst, dass das Drehbuchschreiben nichts für dich ist? Nehmen wir an, du weißt, dass du einen Abschluss anstrebst, bist dir aber nicht sicher, ob das Drehbuchschreiben ein eindeutiger Karrierepfad ist. Dann ist es vielleicht besser, einen anderen Studiengang zu wählen, der für mehrere Branchen geeignet ist, z. B. einen Studiengang für kreatives Schreiben. Auf diese Weise kannst du einen Job in einem anderen Bereich finden, wenn es mit dem Drehbuchschreiben nicht klappt.

5. Mehr Fristen und weniger kreative Freiheit

Manchmal brauchen Autoren Fristen, die ihnen gesetzt werden, also sind Fristen nicht unbedingt schlecht. Aber du solltest dir darüber im Klaren sein, dass du weniger Zeit haben wirst, deinen Stil und deine kreative Richtung wirklich zu erforschen, wenn du unter dem Druck von Abgabeterminen für Hausarbeiten stehst. Außerdem wirst du für deine Arbeit benotet, was den Spaß an der kreativen Freiheit ein wenig trübt.

6. Wenn deine Arbeit gut ist, spricht sie für sich selbst!

Ein Filmstudium macht dein Drehbuch nicht besser. Man bewirbt ein Drehbuch nicht bei Produktionsfirmen und fügt dann hinzu: „Ach ja, ich habe einen Abschluss in Drehbuchschreiben", um ihm Glaubwürdigkeit zu verleihen. Nein, deine Fähigkeiten als Drehbuchautor sprechen für sich selbst. Ein Abschluss macht dein Drehbuch für Produzenten und Studiobetreiber nicht attraktiver.

7. Du kannst auch kostenlos lernen

Im Internet gibt es mehr kostenlose Informationen zum Drehbuchschreiben, als du dir vorstellen kannst. Von YouTube-Videos bis hin zu Drehbuchblogs wie diesem hier ist es einfach, Antworten auf deine Fragen zum Drehbuchschreiben, zum Geschichtenerzählen und zur Unterhaltungsbranche zu finden. Und wenn dir das noch nicht reicht, haben Autoren Hunderte von Büchern zu diesem Thema verfasst, die du für weit weniger als die Kosten einer formalen Ausbildung kaufen kannst.

8. Die Konkurrenz ist immer noch da draußen

Während Drehbuchautorenprogramme und -abschlüsse dich in einigen Branchen von der Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt abheben können, ist dies in der Film- und Fernsehbranche nicht der Fall. Ob du einen Job bekommst, hängt einzig und allein von deinen Beziehungen, deinem Können und davon ab, ob du zur richtigen Zeit am richtigen Ort bist!

Zusammenfassung

Drehbuchautoren brauchen kein Studium, um erfolgreich zu sein. Das haben all die Branchenprofis, die ohne formale Ausbildung preisgekrönte Drehbücher schreiben, wiederholt bewiesen. Das heißt aber nicht, dass sie ungebildet sind: Sie haben sich die Zeit genommen, das Handwerk des Drehbuchschreibens zu erlernen, zu erfahren, wie das Geschäft funktioniert, und sich ein Autorennetzwerk aufgebaut. Das Beste daran, ein Drehbuchautor zu sein, ist, dass jeder, der eine Idee für eine Geschichte hat, dies tun kann, auch DU! Nimm dir Zeit, um herauszufinden, ob ein Studium für Drehbuchschreiben das Richtige für dich ist, bevor du das Geld in die Hand nimmst.

Hat dir dieser Blogbeitrag gefallen? Sharing is caring! Wir würden uns sehr freuen, wenn du ihn auf der sozialen Plattform deiner Wahl teilst.

Und wenn du dich gegen ein Studium für Drehbuchschreiben entscheidest, aber trotzdem studieren möchtest, ist das großartig. Entscheide dich für ein anderes Fachgebiet, das dich interessiert, z. B. kreatives Schreiben, und denk‘ daran: Du kannst dann immer noch einen Master machen!

Du könntest dich auch interessieren für…

Drehbuchautorin Stephanie K. Smith über einer Grafik mit dem Titel „Die Wahl zwischen einem Bachelor- und einem Master-Studium".

Wie man sich zwischen einem Bachelor- und Masterstudium im Schreiben entscheidet

Wer eine formale Ausbildung im Bereich des Schreibens anstrebt, hat heutzutage viele Möglichkeiten, von Zertifikatsprogrammen bis hin zu Bachelor- und Masterstudiengängen und mehr. Aber wie entscheidest du, welches Programm dir am meisten nützt? Das hängt von einigen Faktoren ab, darunter dein Hintergrund, deine Ziele, deine Fähigkeiten und manchmal auch deine Finanzen. Um uns dabei zu helfen, die scheinbar endlosen Vor- und Nachteile zu sortieren, haben wir mit der Produzentin, Drehbuchautorin, Fernsehautorin und Romanautorin Stephanie K. Smith gesprochen. Als Veteranin der Filmindustrie ...

eine Filmschule aussuchst

von einem Drehbuchautoren, der es getan hat

Wie du eine Filmschule aussuchst, von einem Drehbuchautoren, der es getan hat

Egal, ob du bereits entschieden hast, dass du zur Filmschule willst, oder versuchst herauszufinden, ob dies der richtige Weg für dich ist, solltest du dir diese Ratschläge von Drehbuchautor Kaylord Hill durchlesen. Du könntest dich an Kaylord als Gewinner von SoCreates Screenwriter Stimulus Ende 2020 erinnern, wo er seine Fertigkeiten als Drehbuchautor genutzt hat, um in nur 30 Tagen ein Spielfilmdrehbuch zu schreiben. Dafür hat er sich auf seine Kollegen der Filmschule und die Dinge, die er von seinen Mentoren gelernt hat, verlassen. Doch obwohl die Erfahrungen seines Drehbuch-Masterstudiums zu einem positiven Ergebnis geführt haben...

Die besten Schulen für Drehbuchautoren

USC, UCLA, NYU und andere Top-Schulen für einen MFA in Drehbuchschreiben

USC, UCLA, NYU und andere Top-Schulen für einen MFA in Drehbuchschreiben

Es gibt keinen vorgegebenen Weg, um als Drehbuchautor in der Branche Fuß zu fassen. Er sieht bei jedem anders aus. Einige Menschen finden, dass ein Master of Arts im Drehbuchschreiben oder ein Master of Fine Arts ihnen helfen kann, ihr Handwerk zu entwickeln, während sie ihre Karriere aufbauen. Es gibt auf der ganzen Welt anerkannte Programme, darunter UCLA Screenwriting, NYUs Dramatic Writing oder USCs Writing for Screen and TV und einige andere. Möchtest du mehr herausfinden? Dann bleib dran, denn heute liste ich die besten Schulen für Drehbuchautoren weltweit auf. University of Southern California (USC) Writing for Screen and TV: Der Screenwriting MFA der USC...