Drehbuch-Blog
Gepostet am von Victoria Lucia

Agenten für Drehbuchautoren: Wofür sie da sind und wie man einen findet

Agenten für Drehbuchautoren

Wofür sie da sind und wie man einen findet

Was ist ein Agent?

Ein Agent für Drehbuchautoren kümmert sich um Vertragsverhandlungen, erstellt Packages, vertritt den Drehbuchautoren und besorgt Aufträge für seine Kunden. Agenten nehmen meist Kunden an, die bereits etwas verkauft haben, die bereits das ernsthafte Interesse einer Person erregt haben, die ihr Drehbuch als Film realisieren will, oder die jemanden haben, der sie für ihre Arbeit bezahlen will. Sie nehmen selten neue Autoren an, die erst anfangen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Agenten und einem Manager?

Manager arbeiten eher mit einem neuen Autoren und haben einen sehr praktischen Ansatz, was die Beziehung angeht. Sie lesen deine Entwürfe und helfen dir, deine Drehbücher zu entwickeln, und dann nehmen sie sie und bieten sie an, um zu sehen, ob Interesse besteht. Agenten können dies ebenfalls machen, aber bei ihnen geht es hauptsächlich um die geschäftliche Seite des Ganzen.

Agenten können nicht als Produzenten an Projekten mitarbeiten, die sie vertreten, während Manager das können. Manager verhandeln normalerweise keine Vereinbarungen aus, das machen Agenten.

Die meisten Autoren, die noch am Anfang stehen, sollten nach einem Manager statt einem Agenten suchen. Ein Manager hilft dir, deine Drehbücher zu entwickeln und gibt dir Karriereratschläge, während ein Agent besser für einen Autoren geeignet ist, der bereits für Vertragsabschlüsse bereit ist.

Wie treffen Manager und Agenten Kunden?

  • Networking

    Geh zu Veranstaltungen wie Filmfestivals, nimm an Autorengruppen teil, sprich im Internet mit Personen aus der Branche. Netzwerken kann dir helfen, wichtige Personen kennenzulernen und eine Beziehung zu ihnen aufzubauen.

  • Empfehlungen

    Agenten bevorzugen es, wenn ihnen Drehbücher von Menschen, denen sie vertrauen, empfohlen werden, statt einfach ungewollte E-Mails zu bekommen. Wenn du einen Manager hast und er Kontakte zu Agenten hat, kann er dein Drehbuch empfehlen. Die Empfehlungen müssen nicht von Managern sein, sie können auch von Produzenten oder sogar Freunden des Agenten kommen. Daher ist es so wichtig, zu netzwerken und Beziehungen zu Menschen aus der Branche aufzubauen. Du weißt nie, wer wen kennt und wie es zu einem Vertrag kommen kann. Nur als kleine Erinnerung: beim Networking oder Entwickeln neuer Freundschaften musst du authentisch sein. Agenten spüren Verzweiflung.

  • Screenwriting Competitions, Festivals, Fellowships Drehbuch-Wettbewerbe, Fetsivals, Stipendien

    Der Gewinn von Wettbewerben oder Stipendien kann Interesse von Agenten und Managern erregen, vor allem wenn es bekannte Wettbewerbe sind. Wenn du zu großen Festivals gehst und dort Networking betreibst, kann das ebenfalls dazu führen, dass du einen Agenten oder Manager triffst, da sie auf der Suche nach potenziellen Kunden zu Festivals gehst.

Was sollte ich machen, um unter Vertrag genommen zu werden?

Es gibt zwei Möglichkeiten, um unter Vertrag genommen zu werden:

  • Zum einen: schreib weiter, erschaffe neues Material. Du willst als Autor immer weiter wachsen und besser werden. Beeindruckende Drehbücher sprechen für sich selbst.

  • Zweitens: präsentiere deine Arbeit. Nimm an Drehbuch-Wettbewerben teil und bewirb dich für Stipendien. Du musst sie nicht gewinnen, da Platzierungen schon reichen können, damit Agenten oder Manager auf dein Drehbuch aufmerksam werden.

Vertretung ist nicht alles

Setz dich nicht zu sehr unter Druck, dass du jemanden brauchst, der dich vertritt. Konzentriere dich darauf, deine Schreibkunst zu verbessern. Starke Drehbücher sorgen dafür, dass man dich bemerkt, und sie öffnen alle möglichen Türen für dich. Wenn du dich auf dein Schreiben konzentrierst, bedeutet dies, dass Agenten und Manager sehen, dass du ein ernstzunehmender Autor mit viel Material bist. Danach kannst du weitersehen. Du willst deine Chance für eine Vertretung nicht vergeuden, indem du einen potenziellen Manager oder Agenten triffst, wenn du noch nicht bereit bist.

Hoffentlich konnte dieser Blogbeitrag darüber aufklären, was ein Agent macht, und dir helfen zu überlegen, ob du gerade einen Agenten brauchst. Denk daran, dich zuerst darauf zu konzentrieren, deine Schreibkunst zu verbessern. Viel Spaß beim Schreiben!

Du könntest dich auch interessieren für…

Braucht ein Drehbuchautor
einen Lebenslauf?

Braucht ein Drehbuchautor einen Lebenslauf?

Für fast jeden Job, den es gibt, braucht man einen Lebenslauf. Doch Drehbuchautoren fragen sich oft, ob sie einen brauchen. Ich bin hier, um dir zu sagen, dass die Antwort lautet: ja, du solltest einen Lebenslauf haben! Wenn du nicht bereits ein etablierter Autor bist, sollest du einen Lebenslauf vorbereiten und für die große Chance parat haben. Warum brauche ich als Drehbuchautor einen Lebenslauf? Bei fast jeder Möglichkeit für ein Stipendium, für das ich mich beworben habe, sowie bei einigen Drehbuch-Wettbewerben, wurde nach irgendeiner Art Lebenslauf gefragt (der mehr oder weniger ausführlich sein sollte). Wenn...
Disney Writer Ricky Roxburgh Explains the Difference Between Agents, Managers, and Lawyers

Der wichtige Unterschied zwischen Agenten, Managern und Anwälten für Drehbuchautoren

An irgendeinem Punkt in deiner Karriere wirst du wahrscheinlich einen Agenten, Manager, Anwalt oder eine Kombination aus diesen brauchen oder wollen. Aber was ist der Unterschied zwischen den dreien? Disney-Autor Ricky Roxburgh schreibt „Rapunzel – Die Serie“ und arbeitet regelmäßig an anderen Disney-Fernsehserien. Er hat mit allen genannten Erfahrungen gemacht und wird es dir erklären! „Agenten und Manager sind recht ähnlich und technisch ist der Unterschied zwischen ihnen, dass sie gewisse Dinge machen dürfen und andere nicht“, fing er an. Manager für Drehbuchautoren: Du würdest einen Manager engagieren, um dich, deine Drehbücher und deine Fertigkeiten zu promoten und dir zu helfen, deine Karriere voranzutreiben...
Screenwriter Jeanne V. Bowerman Tells Us How to Sell A Screenplay

Wie verkauft man sein Drehbuch? Drehbuchautorin Jeanne V. Bowerman äußert sich

Jeanne V. Bowerman, selbsternannte „Schreiberin von Dingen & Drehbuch-Therapeutin“ hat auf der Central-Coast-Autorenkonferenz mit SoCreate gesprochen. Wir sind Autoren wie Jeanne, die anderen Autoren helfen, so dankbar! Und sie weiß ein oder zwei Dinge darüber, wie man etwas zu Papier bringt: sie ist die Herausgeberin und Online-Community-Managerin von ScriptMag.com und sie ist zudem Mitbegründerin und Moderatorin des wöchentlichen Drehbuchautoren-Chats auf Twitter, #ScriptChat. Jeanne berät und hält Vorträge bei Konferenzen, Pitchfests und an Universitäten. ...

Kommentare