Blog des Gründers
Gepostet am von Justin Couto

Teil 4: Die ultimative Filmliste, eine Rückblick auf 2016

SoCreates CEO Justin Couto Noodle the Doodle und SoCreates CFO Rosa Couto Noodle the Doodle schauen Filme aus dem Jahr 2016.

2016 ist das Jahr, in dem meine Frau Rosa, die auch CFO bei SoCreate ist, und ich die wenigsten Filme geschaut haben, seit wir 2003 ein Paar wurden. Das geschah nicht, weil unsere Liebe für den Film erloschen ist. Der Grund war ein anderes wunderbares Ereignis in unserem Leben: die Geburt unserer Zwillinge. Nicht zufällig ist das Jahr ganz verschwommen und ich war nie müder in meinem Leben als 2016. Dennoch haben wir uns Zeit genommen, ein paar tolle Filme zu sehen. Es gabt einige großartige Filme, die ich geliebt habe, also lies dir den Bericht über meine Favoriten am Ende des Beitrags durch.

Jetzt zu den Filmen des Jahres 2016.

Bevor du dich an die Liste machst, beachte Folgendes:

  • Wir haben diese Filme 2016 geschaut. Das bedeutet nicht, dass sie 2016 veröffentlicht wurden.

  • Am Ende der Liste teile ich meine Meinung und meine persönlichen Favoriten.

  • Die Filme sind von der höchsten kombinierten Bewertung zur niedrigsten geordnet, nicht nach dem Datum, an denen sie geschaut oder veröffentlicht wurden.

Meine Gedanken

Mein Lieblingsfilm im Jahr 2016 ist „Spotlight“. Er war so gut gemacht und behandelt ein schwieriges Thema, das so viele Jahre geheim gehalten wurde. Der Film hatte ein schnelles Tempo, war sehr unterhaltsam und lässt dich nicht so leicht los. Apropos nicht so leicht loswerden, der Film „Raum“ hat mich noch tagelang verfolgt, nachdem ich ihn geschaut habe. Es ist einfach schrecklich, an die armen Menschen zu denken, die vor aller Augen Gefangene waren. Aus emotionaler Perspektive war es hart, diesen Film zu schauen. Deswegen ist er wahrscheinlich nicht meine Nummer eins. Beide Filme behandeln schwierige Themen, aber „Raum“ trifft einen bis ins Mark. Um zu etwas Erfreulicherem überzugehen, Rosa und ich hatten die Möglichkeit, beim Internationalen Filmfestival von San Luis Obispo eine hier gedrehte Dokumentation namens „Lives Well Lived“ zu schauen. Sie war sehr inspirierend. Sie zeigt die ausgefüllten Leben älterer Menschen, die Dinge tun, die man sich bei Menschen in ihrem Alter nicht vorstellen kann. Man lernt, dass man nicht langsamer werden muss oder sein Leben nicht mehr vollkommen genießen kann, nur weil man älter wird. Ich empfehle jedem, sie anzuschauen. Es gab einige weitere gute Filme. „The Big Short“, „The Revenant – Der Rückkehrer“, „Hell Or High Water” und „Arrival”. Alle diese Filme sind ein Muss, wenn du sie noch nicht gesehen hast.

Bis nächsten Monat,

Du könntest dich auch interessieren für…

Kommentare