Blog des Gründers
Gepostet am von Justin Couto

Teil 3: Die ultimative Filmliste, ein Rückblick auf 2015

SoCreates CEO Justin Couto Noodle the Doodle und SoCreates CFO Rosa Couto Noodle the Doodle schauen Filme aus dem Jahr 2015.

Im Jahr 2015 haben meine Frau Rosa, die CFO bei SoCreate ist, und ich wieder einmal wenige Filme geschaut. Zu diesem Zeitpunkt hielt uns unser einjähriges Kind auf Trab. Dennoch schafften wir es, 2015 23 Filme zu schauen. Der wirklich überraschende Film „City of McFarland“ war auf gewisse Weise für uns ein Blick zurück in die Vergangenheit. Er handelt von einem Laufteam aus einer kleinen Stadt im Central Valley Kaliforniens. Rosa und ich wuchsen beide im Central Valley auf und unsere High School trat in einigen Sportarten gegen McFarland an. Es war so cool, eine Stadt und eine Schule, die wie unsere aussahen, auf derart inspirierende Weise auf der großen Leinwand dargestellt zu sehen. Lies dir auch meine Zusammenfassung unter der Filmliste durch, um zu sehen, welche anderen Filme uns gefallen haben.

Jetzt zu den Filmen aus dem Jahr 2015.

Bevor du dir die Liste anschaust, beachte Folgendes:

  • Wir haben diese Filme 2015 geschaut. Das bedeutet nicht, dass sie im Jahr 2015 veröffentlicht wurden.

  • Am Ende der Liste gebe ich meine Meinung wider und spreche über meine persönlichen Favoriten.

  • Die Filme sind von der höchsten kombinierten Bewertung zur niedrigsten geordnet, nicht nach dem Datum, an denen sie geschaut oder veröffentlicht wurden.

Meine Gedanken

Es gab 2015 einige tolle Filme und es scheint, als hätte ich sie erst gestern geschaut. Mein Favorit unter ihnen war „Straight Outta Compton“. Mir hat die Geschichte über die Hintergründe des Aufstiegs der Rap-Bewegung und der NWA unglaublich gefallen. Ich kann mich daran erinnern, die Lieder im Radio und bei fast jeder Party, zu der ich gegangen bin, gehört zu haben. Sie gehören zum Sountrack meiner Jugend. Dicht dahinter teilen sich „The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben“ und „Whiplash“ den zweiten Platz. Es sind beides hervorragende Filme. „The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben“ erlaubt uns einen Blick ins Leben von Alan Turing, einem der Gründerväter der Computertechnologie, einem Thema, das ich liebe. Der Film spielt während des Zweiten Weltkriegs, als Alan Turing als Codebrecher arbeitete, während er die Kämpfe eines schwulen Mannes dieser Zeit durchlebt. „Whiplash“ ist ein weiterer toller Film, der von einem ehrgeizigen Musiklehrer handelt, der seine Studenten mit dem Ziel, sie zu den Besten zu machen, an ihre Grenzen treibt. Es zeigt, wie harte Arbeit und der richtige Antrieb dir die Dinge bringen können, die du willst, aber nicht ohne einen Preis. Dann gab es noch „Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)“. Dieser Film hat mich überrascht. Er war ein Meisterwerk des Filmemachens und ich habe so viel an diesem Film geliebt, vor allem Michael Keatons Leistung. Nun, das beendet unseren Filmbericht für das Jahr 2015. Wenn du einige meiner Favoriten noch nicht gesehen hast, schau sie dir an. Du wirst nicht enttäuscht werden.

Bis nächsten Monat,

Du könntest dich auch interessieren für…

Kommentare