Blog des Gründers
Gepostet am von Justin Couto

Teil 2: Die ultimative Filmliste, ein Rückblick auf 2014

SoCreates CEO Justin Couto Noodle the Doodle und SoCreates CFO Rosa Couto Noodle the Doodle schauen Filme aus dem Jahr 2014.

2014 nahm die Zahl der Filme, die meine Frau Rosa, die auch der CFO von SoCreate ist, und ich geschaut haben, drastisch ab. 2013 hatten wir noch 54 Filme geschaut, 2014 waren es nur noch 24. Die Zeiten hatten sich für uns geändert und im Laufe der nächsten Jahre fiel die Zahl der Filme, die wir anschauen konnten, weiter nach unten. Doch es gibt auch gute Neuigkeiten. Der Grund für diese deutliche Veränderung unserer Gewohnheiten war ein ganz besonderer. Nachdem wir es jahrelang versucht hatten, war 2014 das Jahr, in dem wir endlich unser erstes Kind bekamen. Nur daran zu denken, zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht. Doch auch mit dieser drastischen Veränderung in unserem Leben konnten wir dank Oma und Opa immer mal wieder ein paar Stunden fliehen, um einen Film zu schauen.

Und jetzt zu den Filmen von 2014. Vergiss nicht meine Zusammenfassung am Ende der Liste.

Bevor du dich auf die Liste stürtzt, beachte Folgendes:

  • Wir haben die Filme 2014 geschaut. Das bedeutet nicht, dass sie 2014 veröffentlicht wurden.

  • Am Ende der Liste teile ich meine Meinung und meine persönlichen Favoriten mit dir.

  • Die Filme sind nach der kombinierten Bewertung, von der höchsten zur niedrigsten, angeordnet und nicht danach, wann sie geschaut oder veröffentlicht wurden.

Meine Gedanken

2014 war ein weiteres tolles Filmjahr. Es gab mehrere großartige Filme und wir haben versucht, so viele wie möglich davon zu sehen. Mir persönlich haben „Boyhood“, „12 Years a Slave“, „Kiss the Cook – So schmeckt das Leben!“ und „Her“ sehr gut gefallen. Diese Filme muss man gesehen haben. „Boyhood“ wurde im Verlauf von 12 Jahren gedreht und handelt von zwei Geschwistern, die unter schwierigen Bedingungen aufwachsen. Richard Linklater hat Regie geführt. Er ist bekannt dafür, Filme zu schreiben und zu drehen, die einen längeren Zeitraum einnehmen. Er war auch Autor und Regisseur von einem meiner Lieblingsfilme aus dem Jahr 2013 „Before Midnight“, dem letzten Film einer Trilogie über die gleichen Figuren, die in jedem der Filme zehn Jahre älter sind. Mir hat auch das herzzerreißende „12 Years a Slave“ gefallen. Dies ist ein fesselnder Film über einen freien Farbigen, der entführt und in die Sklaverei verkauft wird. Der unglaublich unterhaltsame Film „Kiss the Cook – So schmeckt das Leben!“ zeigt, worum es bei Leidenschaft für das Essen geht. Zu guter Letzt versetzt einen der Film „Her“ in eine Zukunft, in der künstliche Intelligenz ein größerer Teil des Lebens ist, als sie sein sollte. Der oscarprämierte Film von Spike Jonze handelt von einem einsamen Kerl, der sich in eine KI verliebt.

Hoffentlich findest du in dem Beitrag Ideen für Filme, die du anschauen kannst, falls du sie noch nicht kennst oder das tolle Jahr 2014 noch einmal erleben möchtest. Bis nächsten Monat,

Du könntest dich auch interessieren für…

Kommentare