Drehbuch-Blog
Gepostet am von Courtney Meznarich

Warum Geschichten schreiben? Diese drei Profis motivieren uns mit ihren Antworten

Irgendwie konnten wir diese kreativen Köpfe während einer Interview-Session im letzten Jahr zusammenbringen und haben gerade ein Juwel der Unterhaltung entdeckt, bei dem es um das Thema Geschichte geht, genauer warum du eine schreiben solltest. Lies unten das zitierbare Transkript oder nimm dir fünf Minuten Zeit, um das Videointerview anzuschauen.

Halten Sie Ihren Platz in der Schlange, Drehbuchautor! Wir nähern uns der Einführung der SoCreate Screenwriting Software für eine begrenzte Anzahl von Betatestern. , ohne diese Seite zu verlassen.

An der Diskussion nehmen einige unserer Lieblingsautoren teil, die ganz unterschiedliche Hintergründe haben. Jonathan Mayberry ist ein New York Times Suspense-Bestsellerautor, Theaterautor und Dozent. Jeanne V. Bowerman ist eine Drehbuchautorin, Chefredakteurin beim Script Magazine, leitende Redakteurin bei Writer's Digest und Gründerin des sehr beliebten ScriptChat. Und Doug Richardson hat Bücher und Drehbücher geschrieben, darunter „Stirb langsam 2“, „Bad Boys“ und „Hostage - Entführt“. Bring die drei zusammen und es wird magisch.

Viel Spaß.

Geschichten jeglicher Art zu schreiben ist eine unserer Möglichkeiten, uns gegen die echte Welt zu schützen und mit ihr umzugehen. Diese phantastischen Geschichten reichen lange zurück. Die frühesten Dinge, die wir geteilt haben, waren die Geschichten am Lagerfeuer und Ähnlichem. Sie helfen uns, Probleme der echten Welt zu nehmen, in eine Geschichte zu packen, ihnen einen besseren dritten Akt zu verpassen und eine Lösung zu geben, die zufriedenstellender für uns ist, als sie Tag für Tag ohne eine klare Lösung zu erleben. Wir können die Lösung in die Geschichte packen und uns selber direkter in die Geschichte einbauen, so dass wir diese Situationen angehen können, einen Effekt auf das haben, was passiert, und Teil der Lösung sein können. Das Geschichtenerzählen ist nicht nur Fantasie. Es ist unsere Art, der Welt um uns herum Sinn zu verleihen, und das war schon immer so.

Jonathan Maberry (JM)

Und manchmal, wenn du sie aufschreibst und Jonathan Mayberry bist, kaufen Menschen Millionen davon! Und es ist toll für uns, sie zu lesen.

Doug Richardson (DR)

Es ist eine Art, Gott zu spielen. Du erschaffst die Welt, die Menschen unterhält oder bewegt oder saugst sie einfach ganz aus ihrer Realität und erlaubst es ihnen, dem zu entkommen, das in ihrem Alltag passiert, Dinge, die sie nicht kontrollieren können, und einfach in diese kleine Fantasiewelt einzutauchen. Oder große Fantasiewelt!

Jeanne V. Bowerman (JB)

Wisst ihr, ich kann nur von mir persönlich spreche, warum ich mich für Drehbücher entschieden habe, da ich als Kind verrückt nach Filmen war. Ich habe Filme geliebt. Filme haben mich berührt. Ich habe in Filmen gedacht. Ich habe Filme studiert. Ich bin in eine Schule über Filme gegangen. Drehbücher zu schreiben ist eine natürliche Folge der Dinge, die ich liebe. Wenn du eine Leidenschaft für etwas hast und an etwas beteiligt sein möchtest und etwas machen willst, du Filme machen willst, dann machst du alles, um Filme zu machen. Darum geht es beim Schreiben von Drehbüchern. Das ist es, ein Filmemacher zu sein. Es gibt so viele andere Dinge, bei denen du allen Widrigkeiten trotzt. Du sprichst davon, dich wieder ans Lagerfeuer zu setzen. Die Menschheit hat immer allen Widrigkeiten getrotzt, um etwas zu erreichen. Das Schreiben von Drehbüchern ist nicht anders. Filme zu machen ist nicht anders. Und die andere Seite ist, dass die Belohnung unglaublich ist, wenn du dabei Erfolg hast und es schaffst. Es ist unfassbar befriedigend, einen Film zu machen, der beliebt ist, und das ist den Versuch wert.

DR

Und ich denke, Menschen sollten ihre Träume verfolgen. Wenn das wirklich dein Traum und das ist, was du machen willst, wirst du deinen Traum nur erreichen, wenn du es versuchst. Selbst wenn dein Drehbuch nicht produziert wird und du nicht den Erfolg als Drehbuchautor hast, den du dir vorgestellt hast, weißt du es wenigstens. Meine größte Angst ist es, auf meinem Sterbebett zu liegen und zu sagen ‚was wäre wenn‘. Ich will niemals ‚was wäre wenn‘ sagen. Aber ich denke, es ist auch wichtig, praktisch zu sein. Wenn du zum Beispiel auf deiner Festplatte ein Drehbuch mit einer tollen Geschichte hast, warum nicht einen Roman daraus machen. So können die Menschen wenigstens deine Geschichten lesen und du fühlst dich bestätigt, dass du Menschen mit deinen Worten bewegst.

JB

Wenn du den Drang hast, etwas zu erschaffen, dann musst du es tun, da du sonst nur Unzufriedenheit in dir selbst erschaffst. Dass du diese Geschichte hast, die du erzählen möchtest, aber sie nicht erzählst, weil du Angst hast. Angst steht auf keinem Businessplan einer erfolgreichen Person. Angst hält uns davon ab, es zu versuchen. Als ich meinen ersten Roman schrieb, hatte ich keine Ahnung, ob er sich verkaufen würde. Ich habe 25 Jahre Sachbücher geschrieben. Ich habe einen Roman geschrieben, einfach weil ich einen Roman über ein Thema schreiben wollte, das sonst niemand angesprochen hat. Ich habe es aus Spaß gemacht und mir dann gedacht: Warum nicht versuchen, einen Agenten zu bekommen? Wer sagt, dass ich das nicht kann? Wenn du ein noch nicht veröffentlichter Autor bist, gibt es keinen Beweis dafür, dass du nicht der nächste große Hit werden kannst. Warum es also nicht versuchen? Und das wurde mein Businessplan. Warum nicht. Warum nicht jemand, der es liebt und alles gibt? Versucht es einfach, manchmal funktioniert es.

JM

Das sind meine Lieblingsworte. Das sollte auf einem T-Shirt stehen. Warum nicht ich? Ernsthaft. Warum nicht ich?

DR

Und das hat nichts mit Arroganz zu tun. Es geht um Optimismus.

JM

Total. Es ist optimistisch. Es geht um Hoffnung, es ernsthaft zu versuchen und sein Bestes zu geben. Das passiert Menschen. Menschen sind erfolgreich. Warum nicht ich?

DR

Lass uns diese T-Shirts machen.

JB

Ich werde mir die Rechte sichern und dann damit Geld machen.

DR

Lass auf alle Fälle einen Hut machen.

JM

Du könntest dich auch interessieren für…

‘Stranger Things’ Showrunner's Assistant Explains Other Jobs for Aspiring Screenwriters

'Die SA von Stranger Things beschreibt Jobalternativen für aufstrebende Drehbuchautoren

Wenn deine Karriere als Drehbuchautor noch nicht so richtig in Fahrt gekommen ist und du auf andere Weise deinen Lebensunterhalt verdienen musst, wäre es schön, wenn du in einem dazu passenden Bereich oder einem Job, der mit Drehbüchern zu tun hat, arbeiten könntest. Du bleibst so bei der Sache, kannst mit Gleichgesinnten Kontakte knüpfen und lernst mehr über die Film- und Fernsehbranche. Schau dir zum Beispiel Caitlin Schneiderhan an. Sie ist eine Drehbuchautorin, die schon zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat und vom Movie Maker Magazine unter die 25 Drehbuchautoren gewählt wurde, die man ...
Is It Hard to be a Screenwriter? Writer Robert Jury Answers

Ist es schwer, Drehbuchautor zu sein? Autor Robert Jury antwortet

Drehbuchautor, Produzent und Regisseur Robert Jury hat es dank harter Arbeit und Entschlossenheit in Hollywood nach oben gebracht. Er war in LA und er ist als Autor erfolgreich, während er in seinem aktuellen Wohnsitz in Iowa City, Iowa lebt. Im Verlauf mehrerer Jahrzehnte lernte Jury, dass es keinen Ersatz für Durchhaltevermögen und Leidenschaft gibt. Jury startete seine Karriere als Script Reader, macht ein Praktikum bei Warner Bros. Pictures und arbeitete für Touchstone Pictures Company. „Früher schleppte ich ein Dutzend oder mehr Drehbücher nach Hause und konnte Trends ...
Screenwriters, Novelist, Game Writers: Michael Stackpole Tells You How to Find an Agent

Drehbuchautoren, Romanautoren, Game Writer: Michael Stackpole erklärt euch, wie ihr einen Agenten bekommt

„Wie man einen Agenten findet, ist eine der Fragen, die oft gestellt werden. Jeder will einen“, erklärt Michael Stackpole bei einem Interview mit uns während der Central Coast Autorenkonferenz. Als Autor, Spieledesigner, Podcaster und regelmäßiger Redner bei Konferenzen hatte Stackpole eine Antwort parat. „Wenn du etwas fertiggestellt hast, gib es deinen Freunden. Lass sie zwei oder drei Autoren aufschreiben, die ihrer Meinung nach wie du schreiben. Informiere dich über diese Autoren. Finde heraus, wer ihre Agenten sind. Triff sie vielleicht bei einer Konferenz. Sprich mit ihnen und finde ...